StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Hier gelangen Sie zum Nachrichtenportal - exklusiv für Kunststoff-Cluster-Partner.

© Borealis
© Borealis

The Future Of Plastics – CO₂ als Ressource?

21.12.2020

Dekarbonisierung ist das Schlagwort, wenn es um Nachhaltigkeit in der produzierenden Industrie geht. Auch die Kunststoff-Branche forscht und entwickelt Methoden, um den CO2-Fußabdruck von Polymeren zu senken. Bei einem virtuellen NEFI-Treffpunkt des Kunststoff-Clusters lag der Fokus auf Projekten, die sich mit der Nutzung von CO2 als Ressource für die Kunststoffproduktion beschäftigen. Dass das Thema spannend und relevant ist, beweist die Zahl von 60 Teilnehmer*innen.


OÖ Zukunftsforum 2021: Der Mensch im Zentrum Künstlicher Intelligenz

15.12.2020

23. - 24. März 2021 | voestalpine Stahlwelt

2030 ist Oberösterreich Modellregion für Human-Centered Artificial Intelligence (AI) – eine künstliche Intelligenz, dienend, unterstützend, den Menschen im Mittelpunkt. Diese klare Vision verfolgt die heimische Wirtschafts- und Forschungspolitik bis 2030.
Beim OÖ Zukunftsforum 2021 lernen Sie Technologien kennen, die uns in diese nicht allzu weit entfernte Zukunft führen werden: Algorithmen, die uns helfen, effizienter mit Energie und anderen Ressourcen umzugehen – in der Produktion genauso wie beim Bauen und Wohnen. Künstliche Intelligenz, die nicht nur Co-Pilot im Auto ist, sondern ganze Mobilitätssysteme steuert. Und intelligente Assistenzsysteme, die uns Menschen ergänzen: in der Fabrik genauso wie im Krankenhaus.

Hochkarätige Expertinnen und Experten begleiten uns auf dieser Zukunftsreise. Kommen Sie mit!

www.zukunfts-forum.at


KC-aktuell Sonderausgabe Werkzeugbau inklusive der Studie „Tooling in Austria“
KC-aktuell Sonderausgabe Werkzeugbau inklusive der Studie „Tooling in Austria“

Erfolgsrezepte für Werkzeugbauer

KC-aktuell Sonderausgabe Werkzeugbau inklusive der Studie „Tooling in Austria“

10.12.2020

Der Formen- und Werkzeugbau in Österreich hat lange Tradition, deshalb nahm der Kunststoff-Cluster gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen die österreichischen Werkzeugbauer unter die Lupe. Die jetzt vorliegende 100 Seiten umfassende KC-aktuell Sonderausgabe Werkzeugbau inklusive der Studie „Tooling in Austria“ ist eine breit gefächerte Leistungsschau, die heimischen Unternehmen – vom Kleinbetrieb bis zu Konzernen – einen kompakten Überblick zur Marktsituation liefert. Der Bogen spannt sich von Erfolgsgeschichten bis zu den Herausforderungen, denen sich die Branche in den kommenden Jahren stellen muss.


Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock
Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock

Digital fit im Alter: Projekt macht Mut

EU-Interreg-Projekt „eDigiStars“

09.12.2020

Ältere Arbeitnehmer*innen digital fit machen – das ist das Ziel des EU-Interreg-Projekts „eDigiStars“. Um die Qualität der Ergebnisse sicherzustellen, arbeitet das Projektteam mit Interessensvertreter*innen aus Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Politik und Qualifizierungsanbietern zusammen, die als Advisory Group das Projekt mitgestalten. Am 23. November 2020 traf sich der eDigiStars-Projektbeirat virtuell zum ersten Mal.


Der Digital Retrofit Guide – entwickelt in einem Kooperationsprojekt der Leitinitiative Digitalisierung – ist ein praxisorientierter Handlungsleitfaden für die Modernisierung von Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung. Ein Best-Practice-Beispiel dafür kommt von WFL. © WFL
Der Digital Retrofit Guide – entwickelt in einem Kooperationsprojekt der Leitinitiative Digitalisierung – ist ein praxisorientierter Handlungsleitfaden für die Modernisierung von Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung. Ein Best-Practice-Beispiel dafür kommt von WFL. © WFL

Digital aufgerüstet

Wie Maschinen fit für ihr zweites Leben werden

03.12.2020

Produzierende Betriebe sowie Anlagen- und Maschinenbauer stehen vor der Herausforderung, ihre Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung zu modernisieren. Digitales Retrofitting statt Neukauf von Maschinen bietet hier zahlreiche Vorteile: geringere Investitionskosten, keine aufwändigen Genehmigungsverfahren und weniger Schulungsaufwand.


Wandel im Marketing: 100 % recycelbare Flasche. Die Aussage über Rezyklierfähigkeit der Verpackung hat mittlerweile auf der Verpackung einen ähnlichen Stellenwert wie die Reinigungswirkung © Henkel
Wandel im Marketing: 100 % recycelbare Flasche. Die Aussage über Rezyklierfähigkeit der Verpackung hat mittlerweile auf der Verpackung einen ähnlichen Stellenwert wie die Reinigungswirkung © Henkel

Rezyklate: Akzeptanz bei Kunden wächst

Treffpunkt Kunststoff-Recycling 2.0 am 26. November 2020

02.12.2020

Der vierte Treffpunkt des Kunststoff- und Cleantech-Cluster widmete sich dem Einsatz von Kunststoff-Rezyklaten in Verpackungen für Reinigungsmittel und Kosmetik. Den knapp 100 Teilnehmer*innen der virtuellen Fachveranstaltung wurde dabei eindrucksvoll vor Augen geführt, dass der Umweltgedanke bei den Konsumenten angekommen ist. Aussagen über die Rezyklierfähigkeit der Verpackung tragen immer stärker zur Kaufentscheidung bei.


AutoMold © Thomas Auzinger
AutoMold © Thomas Auzinger

Additive Tooling: Eine preiswerte und coole Technologie

23.11.2020

Volumenreduktion an Bauteilen trägt zur ressourcenschonenden Fertigung und Nutzung bei. Dazu kommt, dass bei der Additiven Fertigung keine Werkzeuge notwendig sind, die Designer mehr Gestaltungsfreiraum haben und die Kosten niedriger sind. Die Vor- und Nachteile der relativ jungen Technologie im Vergleich zur konventionellen Fertigung wurden am 5. November 2020 bei der jährlichen Fachtagung „Additive Tooling“ des Kunststoff-Clusters erörtert. 30 Teilnehmer*innen folgten der Einladung zu der in diesem Jahre erstmals online abgehaltenen Veranstaltung.


Druckraumüberwachung eines FDM-3D-Druckers mittels Laserlinienscanner © Tobias Werner (FH Vorarlberg)
Druckraumüberwachung eines FDM-3D-Druckers mittels Laserlinienscanner © Tobias Werner (FH Vorarlberg)

Das schwere Los der 3D-Druck-Dienstleister

Gastbeitrag von Dr. Benedikt Zoller-Rydzek

23.11.2020

Die Additive Fertigung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Während der Coronakrise wurden der 3D-Druck und die dezentrale Fertigung von (kritischen) Bauteilen immer wieder als Heilmittel gepriesen. Trotz der steigenden Anzahl von hochwertigen Druckern ist der Additiven Fertigung noch nicht der Durchbruch gelungen.


Collage Innovationspreis

Land OÖ zeichnet zukunftsweisende Innovationen aus

19.11.2020

Zum bereits 27. Mal wurde der oberösterreichische Landespreis für Innovation vergeben – coronabedingt heuer ohne physische Preisverleihung. „Besonders vor dem Hintergrund der COVID-Pandemie hat dieser Preis in diesem so schwierigen Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Er zeigt, wie innovativ der Standort Oberösterreich und seine Unternehmen sind – von weltweit tätigen Großunternehmen über mittelständische Betriebe bis hin zu jungen Start-ups“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. 


Drei Forschungs- und drei Firmenpartner haben sich im Projekt BioSet zusammengefunden, um neuartige Routen in Richtung Stärke-basierter Klebstoffe zu erforschen © Anna Rauchenberger
Drei Forschungs- und drei Firmenpartner haben sich im Projekt BioSet zusammengefunden, um neuartige Routen in Richtung Stärke-basierter Klebstoffe zu erforschen © Anna Rauchenberger

Nachwachsende Klebstoffe

Gastbeitrag von Mag. Georg Sachs, Chefredakteur Chemiereport

17.11.2020

Nachhaltig und ökologisch verbunden: Drei Forschungs- und drei Firmenpartner haben sich zusammengefunden, um neuartige Wege in Richtung stärkebasierter Klebstoffe zu erforschen. Die Anwendung soll der Holzplatten- und Bauindustrie ein Tor zu nachwachsenden Rohstoffen öffnen.


310 Einträge | 31 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden