StartseiteKooperationenErfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch

Wie lösen andere die gleichen Probleme?
Probleme sind selten einzigartig und meist schon einmal von jemandem bewältigt worden. Im gegenseitigen Erfahrungsaustausch (ERFA) bauen Sie wertvolles praktisches Wissen auf. Mit frischen Ideen und neuen Werkzeugen an der Hand bewältigen Sie Ihre täglichen Herausforderungen vielseitiger als zuvor.

Ablauf und Organisation
Gemeinsam werden Themen definiert und die Teilnehmer finden sich zu spezifischen ERFA-Runden zusammen. In dieser Zusammenstellung treffen sich die Teilnehmer regelmäßig und verbindlich mit wechselnder Gastgeberrolle. Neben der Organisation und Koordination der Termine mit den Mitgliedern übernimmt der KC die Moderation und Dokumentation der einzelnen Treffen.

Teilnahmegebühr
Der Teilnahmebetrag dient zur Abdeckung des Aufwandes von Organisation, Moderation und Dokumentation und fällt pro Unternehmen und Treffen an. Falls ein Teilnehmer eines Unternehmens bei einem Treffen verhindert ist, ist es gewünscht, dass ein Ersatzteilnehmer des jeweiligen Unternehmens den Termin wahrnimmt.

Die Kunststoff-Verpackungsbranche erlebt derzeit chaotische Zeiten. Der legislative Einfluss als auch die öffentliche Meinung verlangen nach einem Design4Recycling und einer nachhaltigen Verpackung. Strategien wie Re-Use, Vermeidung oder stoffliches Recycling müssen in den nächsten Jahren vermehrt in den Vordergrund gerückt werden. Obwohl Österreich im EU-weiten Spitzenfeld beim Verpackungsrecycling ist, muss bei den Kunststoff-Verpackungen das stoffliche Recycling forciert werden, um die EU-Quoten zu erreichen. Zahlreiche Herausforderungen sind innerhalb der Branche zu lösen!

Im Kick-off zur ERFA Kunststoff-Verpackung haben wir zu unterschiedlichen Aspekten Themen gesammelt, welche nun in den kommenden ERFA-Runden diskutiert werden.

Ziel
Wissens- und Informationsvermittlung von Unternehmen - für Unternehmen der Kunststoff-Branche, um die Kunststoff-Kreislaufwirtschaft aktiv mitgestalten zu können.

Haben auch Sie Interesse am Erfahrungsaustausch zum Thema Kunststoff-Verpackung?
Ihr Ansprechpartner
DI Christian Mayr
E-Mail senden
Mobil: +43 664 88498719

Eine Branche im Umbruch

Kunststoff-Recycling steht aktuell im Spannungsfeld zwischen legislativen Vorgaben und technischen Herausforderungen. Recyclingquoten und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Branche verlangen von Unternehmen der Kunststoff-Wertschöpfungskette konkrete Schritte, um den Wertstoff im Kreislauf zu führen und vermehrt Kunststoff-Rezyklate anzuwenden.

Beim Kick-Off Termin am 11. März 2020 werden gemeinsam in einem Workshop Themen erarbeitet, welche dann in den weiteren Terminen diskutiert werden können.

Teilnahmegebühr: Der Kick-off Termin ist kostenlos.

ACHTUNG: BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL!

>> Nähere Informationen

Ihr Ansprechpartner
DI Christian Mayr
E-Mail senden
Mobil: +43 664 88498719

Der Markt für additive Fertigung erzielte in den letzten Jahren jährliche Wachstumsraten zwischen 20 und 30 % (Wohler) und weiterhin scheint sich dieser Trend fortzusetzen. Die 3D-Druck Technologie ist unaufhaltsam, dringt immer weiter in vollkommen geglaubte Prozesse vor und revolutioniert diese. Wir erleben gerade die Neuerfindung von Produktionsabläufen, neuen Technologieprozessen, Anwendungen und Businessmodellen.

Additive Fertigung bietet neue Chancen

Um die heimischen Unternehmen bestens zu unterstützen, bietet der Kunststoff-Cluster eine ERFA Additive Fertigung an. Ziel ist es neue Ideen zu finden, Kooperationen herauszuarbeiten sowie aktuelle Trends und Herausforderungen mit Branchenkollegen zu diskutieren.

Teilnahmebetrag
Bei Teilnahme an den ERFA-Terminen fällt pro Unternehmen und Treffen ein Teilnahmebeitrag an. Dieser deckt den Aufwand, die Organisation und Dokumentation und beträgt für:
Clusterpartner:    600,- EUR (exkl. MwSt.)
Normalpreis:     1.000,- EUR (exkl. MwSt.)

Unterstützung
Unterstützend wird das Team der Business Upper Austria mit Rat und Tat zur Seite stehen, um aus Ideen Kooperationen zu generieren und im konkreten Fall auch über Förderschienen zu beraten.

Ihr Ansprechpartner
DI Peter Dunzendorfer, Bsc
E-Mail senden
+43 / 664 / 848 1281