WITTMANN BATTENFELD auf der Compamed in Düsseldorf

Kleinstteile aus LIM und Thermoplast

MicroPower 15/10H/10H Combimould mit LSR-Dosierpumpe © Wittmann
MicroPower 15/10H/10H Combimould mit LSR-Dosierpumpe © Wittmann
Membrane aus Thermoplast und Flüssigsilikon für hochwertigen Kleinst-Lautsprecher, hergestellt mit einer MicroPower 15/10H/10H Combimould © Wittmann
Membrane aus Thermoplast und Flüssigsilikon für hochwertigen Kleinst-Lautsprecher, hergestellt mit einer MicroPower 15/10H/10H Combimould © Wittmann

12.10.2022

WITTMANN BATTENFELD präsentiert auf der Compamed in Düsseldorf, der Internationalen Fachmesse für die medizinische Zulieferbranche und Produktentwicklung, vom 14. – 17. November 2022, seine Kompetenz im Bereich der Flüssigsilikon-Verarbeitung in Halle 8b, Stand F03, anhand der Herstellung einer Membrane für einen hochwertigen Kleinst-Lautsprecher aus Thermoplast und Flüssigsilikon.

Die Membrane wird mit einer MicroPower 15/10H/10H Combimould mit einem 1- fach-Werkzeug der Firma Starlim Spritzguss GmbH, Österreich, produziert. Bei der Maschine handelt es sich um eine MicroPower in Mehrkomponenten-Ausführung. Diese ist mit einem 2-stufigen Schnecken-Kolben-Thermoplastaggregat und einem 2- stufigen Schnecken-Kolben-LSR-Aggregat sowie einem in die Maschine integrierten Drehteller ausgestattet. Dieser ermöglicht das Nachdrehen des Teils zum zweiten Spritzaggregat und zurück. Die Maschine ist für den Spritzguss im Reinraum ausgelegt. Der Drehteller der Maschine ist komplett gekapselt. Alle Anschlüsse für Heizungen, Temperaturfühler, Wassertemperierung, Kernzugspneumatik und – sensorik sowie Ausblasventil sind am Drehteller ausgeführt. Die damit kurzen Anschlüsse zum Werkzeug erhöhen den Bedienkomfort der Maschine.

Die Wahl eines 1-fach-Werkzeugs dient dazu, die Präzision des Werkzeugs in Kombination mit der für die Herstellung von Mikroteilen konzipierten Maschine aufzuzeigen. Oftmals müssen bereits in der Prototypenphase kostenintensive Mehrfach-Werkzeuge konzipiert werden, nur um dem notwendigen Mindestdurchsatz der Maschine gerecht zu werden.

Bei der LSR-Dosierpumpe der Firma EMT Dosiertechnik, Deutschland, handelt es sich um ein 1-Liter-Kartuschensystem, das für kleinste Dosiervolumen entwickelt wurde. Durch die gleichmäßige Entleerung der Kartuschen wird höchste Präzision bei gleichbleibender Qualität garantiert. Ein weiterer Vorteil ist die auf ein Minimum reduzierte Mischstrecke, die speziell hinsichtlich einer raschen Reinigung und geringstem Materialverlust beim Materialwechsel überzeugt.

www.wittmann-group.com