KC-TREFFPUNKT.Werkzeugbau feat. SKZ: Nachhaltigkeit im Formenbau steigert die Wettbewerbsfähigkeit!

Veranstalter
Kunststoff-Cluster

Veranstaltungsort
Engel Forum, Engel Austria GmbH, Ludwig-Engel-Straße 1, 4311 Schwertberg

Veranstaltungsdatum
03.10.2022
13:00 - 17:00

Ansprechperson
Haugeneder Nina
E-Mail

In den letzten Wochen und Monaten wurde vermutlich jedem klar, dass unsere Ressourcen in allen Bereichen nachhaltiger eingesetzt werden müssen, um zukünftig noch wirtschaftlich produzieren zu können.

Auch in der Werkzeugbau Branche erwartet der Kunde von seinem Systemlieferanten einen wirtschaftlichen Einsatz der Ressourcen und die Unterstützung bei der Herstellung nachhaltiger Produkte.

Außerdem wird Sustainability im Werkzeugbau von manchen Kunden bereits gefordert und wird immer häufiger ausschlaggebendes Kriterium bei Auftragsvergaben.

 

Was versteht man unter Nachhaltigkeit im Werkzeugbau? Wo ergeben sich mögliche Ansatzpunkte im Herstellprozess eines Spritzgießwerkzeuges oder wie kann eine sinnvolle Kreislaufwirtschaft schon in der Konstruktionsphase unterstützt werden?

 

Beleuchten wir gemeinsam in einem Workshop die Möglichkeiten für Nachhaltigkeit in der "Werkzeug-Wertschöpfungskette" und diskutieren wir, was diese neuen Anforderungen für Werkzeugbauer bedeuten.

 

Ob ein Produkt oder ein komplettes Werkzeug nach seinem Lebensende recycelt werden kann, hängt in entscheidendem Maße vom Konstrukteur ab. Erfahren Sie in einem Vortrag mehr über "recyclinggerechte Konstruktion" und warum es wichtig ist, sich als Werkzeugbauer mit dem Thema näher zu befassen.

 

AGENDA

12:30  Eintreffen/Registrierung

13:00  Begrüßung KC   

 

13:15 – 14:00  Vortrag Hr. Held

Die 17 Sustainable Development Goals, Kreislaufwirtschaft und Design for Environment.


14:00 – 14:45  Workshop, Gruppenarbeit:

Wie kann Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette für Spritzgussteile unterstützt werden? Erarbeitung möglicher Ansatzpunkte für nachhaltiges Handeln in der Spritzgussbranche.

14.45 – 15.15 Pause

 

15:15 – 16:00  Workshop, Gruppenarbeit:
Was bedeuten diese neuen Anforderungen für Werkzeugbauer und Verarbeiter?
Sortieren und Werten der gefundenen Ergebnisse nach Aufwand und Nutzen.
Übertrag in Excel-Tabelle mit Wertung Aufwand/Nutzen entsprechend einer FMEA


16:00 – 16:50 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse
ToDo‘  Handlungsempfehlungen und evtl. Road Map wie KMUs mit den neuen Anforderungen umgehen können
Sortieren, Werten und diskutieren der zusammengeführten Ergebnisse

 

16.50 – 17.00 Verabschiedung KC

 

 

Anmeldeschluss

26.09.2022