SimpaTec - Innovative Methoden und Lösungskonzepte für die kunststoffverarbeitende Industrie auf der K Messe

© SimpaTec GmbH
© SimpaTec GmbH

12.08.2019

Einer langjährigen Tradition folgend, präsentiert die SimpaTec GmbH, als kompetenter Software und Engineering Partner, innovative Methoden und Lösungskonzepte für die kunststoffverarbeitende Industrie auf der K Messe in Düsseldorf. Um aktuelle Trends und Entwicklungstendenzen in der Branche Kunden und interessierten Besuchern noch intensiver und anschaulicher vermitteln zu können, wird SimpaTec erstmalig an zwei verschiedenen Standorten auf der K zu finden sein.

In Halle 13, Stand 13/A94 erfahren Besucher alles über die neueste Version R17 von Moldex3D, der führenden Softwarelösung für die Auslegung und Optimierung des Spritzgießprozesses. Zahlreiche substantielle Funktionalitäten und Weiterentwicklungen ebnen nun den Weg für noch umfassendere und realistischere Simulationen im Spritzgussbereich. Die Lücke zwischen der physischen und der virtuellen Welt schließt sich stetig und kontinuierlich. Anwender können sich auf eine durchdachte, intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche mit einheitlichem Simulationsworkflow freuen. Damit werden - übersichtlich und schnell - noch detailliertere Einblicke in die Produkt-Performance möglich, die den Entscheidungsprozess zusätzlich beschleunigen. Sowohl die wachsende Nachfrage nach Leichtbauteilen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie auch nach Verbundwerkstoffen werden mit  signifikante Verbesserungen der Simulationslösungen im aktuellen Release berücksichtigt. Verschiedenste Fertigungsanforderungen können somit effizient und erfolgreich umgesetzt werden.

 

Moldex3D R17 - schnellere und präzise Einblicke  dank einheitlicher Plattform

Anwender können Simulationsdaten nun noch schneller und einfacher auslesen und auswerten. Moldex3D R17 „Studio“ integriert nahtlos alle Simulationsprozesse auf einer einzigen, einheitlichen Plattform - eröffnet damit eine neue Dimension der Betrachtung und Interaktion jedes Modells. Mittels Mess- und Skalierungswerkzeugen werden beispielsweise Schrumpfungswerte direkt messbar; Konstruktionsänderungen können unmittelbar und direkt vorgenommen werden. Neue Nachbearbeitungs- und Visualisierungsfunktion sowie eine schnellere Rendering-Technologie, ermöglichen dem Anwender, verborgene Details des Bauteils schneller zu erkennen, zu diagnostizieren und anzupassen, um Fertigungsrisiken zu minimieren und die Produktentwicklung zu beschleunigen.

 

Moldex3D R17 - bahnbrechende Composites-Simulationstechnologie für den Leichtbau

Die Simulation spielt eine entscheidende Rolle bei der einfachen und reibungslosen Substitution von herkömmlichen Materialen hinzu Leichtbaumaterialien und - fertigungsprozessen. Moldex3D hebt seine technologische Führungsposition bei der Simulation von Faserverbundwerkstoffen mit der Einführung der Möglichkeit einer gekoppelten Analyse der Viskosität-Faserorientierung auf ein noch höheres Niveau. Das durch die Faserorientierung induzierte, anisotrope Fließverhalten kann mittels dieser Technologie noch präziser analysiert werden. Besonders Verbundbauteile, die sowohl eine hohe Faserkonzentration aufweisen als auch eine hohe Genauigkeit erfordern, werden von diesem neuartigen Kopplungsverfahren in hohem Maße profitieren. Außerdem unterstützt die neue Moldex3D R17 Faserorientierungsanalyse jetzt einen neuen Fasertypen - flache Fasern (flat fibers), um noch größere Designfreiräume zu schaffen sowie auch mechanischen Eigenschaften und die Dimensionsstabilität erheblich zu verbessern.

 

„Smart Engineering - Smart Processing” auf Stand 14/C32

Zum Thema „Smart Engineering / Smart Processing -  Intelligente Produkt-, Prozess- und Werkzeugentwicklung“ präsentiert die SimpaTec in Halle 14, Stand C32 innovative Lösungsaspekte zur schnellen und verlässlichen Herstellbarkeitsanalyse, - verifizierung und - optimierung von Bauteilen unter Berücksichtigung aller Aspekte des Herstellungsprozesses und des Werkzeugkonzeptes.  

 

Im Mittelpunkt stehen hier alle CAx Produkte des SimpaTec Produktportfolios. Unter anderem wird aufgezeigt, wie

  • Digimat, eine hochmoderne Material-Modellierungstechnologie, die Entwicklungsprozesse für Kunststoffe, Verbundmaterialien und -strukturen beschleunigt, die Lücke zwischen Fertigungs- und Strukturperformance überbrückt und das nichtlineare mikromechanische Verhalten von komplexen Mehrphasen-Verbundwerkstoffe und –strukturen präzise prognostiziert.
  • mit Hilfe von T-SIM der komplexen Herstellungsprozess des Thermoformens, ein Umformungsverfahren thermoplastischer Kunststoffe gekennzeichnet durch große Verformungen polymerer Materialien, abgebildet, analysiert und optimiert werden kann.
  • bei die Herstellung von Hohlkörpern aus thermoplastischen Kunststoffen, deren gemeinsames Merkmal das Aufblasen eines Vorformlings in einem formgebenden Blaswerkzeug, das Blasformen mit B-SIM abgebildet und optimiert werden kann.
  • die führende CAD-Software Suite mit 3D_Evolution©, 3D_Analyzer und 4D_Additive entwickelt für die Zusammenarbeit in Multi-CAD-Umgebungen einen nahtlosen, integrierten Prozess und einem optimalen 3D-Druck garantiert.

 

SimpaTec bietet seit 2004, seit nunmehr 15 Jahren, professionelle Ingenieurleistungen und unterstützt die Entwicklung und Optimierung von Kunststoffprodukten in jeder Phase der Entwicklung. Überzeugen Sie sich, wie die SimpaTec als kompetenter Partner für die kunststoffverarbeitende Industrie durch Kombination qualitativ hochwertiger Simulation und kundennaher Beratungsdienstleistung Ihren Weg zur Produkt- und Prozessoptimierung möglichst kurz und effizient gestaltet.

 

Interessiert? Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf der K (Halle 13, Stand 13/A94 und Halle 14, Stand C32) und ebenfalls darauf, mit Kunden, Geschäftspartnern und allen Standbesuchern, gebührend auf das 15-jährige Firmenjubiläum  der SimpaTec „anzustoßen“! Prosit & bis dahin!!!

 

www.simpatec.com

www.moldex3d.com

Schnellere und präzise Einblicke  dank einheitlicher Plattform © SimpaTec GmbH
Schnellere und präzise Einblicke dank einheitlicher Plattform © SimpaTec GmbH
In Moldex3D R17: gekoppelte Analyse der Viskosität-Faserorientierung (links). Visualisierung eines neuen  Fasertyps - flache Fasern (flat fibers). © SimpaTec GmbH
In Moldex3D R17: gekoppelte Analyse der Viskosität-Faserorientierung (links). Visualisierung eines neuen Fasertyps - flache Fasern (flat fibers). © SimpaTec GmbH
CAx Produkte des SimpaTec Produktportfolios: Digimat, T-SIM, B-SIM und 3D_Evolution © SimpaTec GmbH
CAx Produkte des SimpaTec Produktportfolios: Digimat, T-SIM, B-SIM und 3D_Evolution © SimpaTec GmbH