Auszeichnung für besondere Leistungen in der Kunststofftechnik

Dr. Wolfgang Kern und Ing. Thomas Rhomberg erhalten H.F. Mark Medaille

DI Udo Pappler (OFI Geschäftsführer), Ing. Thomas Rhomberg (i.R. FRIES Kunststofftechnik GmbH), Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern (Montanuniversität Leoben), KR Ing. Hubert Culik MAS (OFI Präsident) und DI Dr. Michael Balak (OFI Geschäftsführer) © OFI/Michael Pyerin
DI Udo Pappler (OFI Geschäftsführer), Ing. Thomas Rhomberg (i.R. FRIES Kunststofftechnik GmbH), Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern (Montanuniversität Leoben), KR Ing. Hubert Culik MAS (OFI Präsident) und DI Dr. Michael Balak (OFI Geschäftsführer) © OFI/Michael Pyerin

15.10.2019

In Andenken an den weltberühmten Chemiker Hermann Franz Mark überreicht das OFI jedes Jahr die H.F. Mark Medaille an Persönlichkeiten, die sich durch ihre herausragenden Leistungen im Bereich der Kunststoff- & Polymertechnik hervorgetan haben. Im feierlichen Ambiente der Österreichischen Nationalbibliothek haben Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern (Montanuniversität Leoben) und KR Ing. Thomas Rhomberg (i.R. FRIES Kunststofftechnik GmbH) die international angesehene Auszeichnung entgegengenommen.

Bereits seit 1975 zählt die Verleihung der H.F. Mark Medaille zu den Veranstaltungsfixpunkten des Österreichischen Forschungsinstituts für Chemie und Technik (OFI). Mit dieser Auszeichnung ehrt man die Arbeit von Persönlichkeiten, die heute Herausragendes in den Polymerwissenschaften oder der Kunststoffwirtschaft leisten. Benannt ist sie nach dem österreichisch-US-amerikanischen Chemiker Hermann Franz Mark, der als ein wesentlicher Begründer der modernen Polymerwissenschaft gilt. 2019 stammen beide Preisträger aus Österreich; profiliert haben sie sich in unterschiedlichen Bereichen.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern unterrichtet an der Montanuniversität Leoben und ist bereits seit über 10 Jahren wissenschaftlicher Leiter des Polymerkompetenzzentrums Leoben (PCCL). Seine wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich funktioneller Polymere, insbesondere zu lichtreaktiven Polymeren, sowie zur Chemie an Grenzflächen zwischen organischen und anorganischen Materialien, haben in den letzten Jahren wesentlich zur Weiterentwicklung von Kunststoffen beigetragen. „Wolfgang Kern ist nicht nur ein herausragender Wissenschaftler, sondern auch ein engagierter Lehrender und ist an mehr als 15 nationalen und internationalen Patenten beteiligt“, so OFI-Geschäftsführer DI Udo Pappler.

Auch KR Ing. Thomas Rhomberg hat sich während seiner gesamten beruflichen Laufbahn mit Forschung und Entwicklung im Kunststoffbereich beschäftigt – mit einem sehr direkten Praxisbezug. So hat er in den 1980er Jahren bei FRIES Kunststofftechnik GmbH zu arbeiten begonnen und sich dort, bis zu seiner Pensionierung im letzten Jahr, kontinuierlich weiterentwickelt. „Von seinem großen Engagement, seiner Innovationskraft und seinem unermüdliche Bemühen wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Polymerbereich für die Entwicklung innovativer Produkte zu nutzen, profitierten neben FRIES Kunststofftechnik GmbH, auch verschiedene Fachgruppen in Europa“, so OFI-Geschäftsführer Dr. Michael Balak über Thomas Rhomberg.

Im Oratorium der Österreichischen Nationalbibliothek wurde diesen beiden herausragenden Persönlichkeiten am Abend des 3. Oktobers 2019 die H.F. Mark Medaille feierlich überreicht.

Als Gründungsmitglied der ACR (Austrian Cooperative Research) ist es dem OFI besonders wichtig durch diese Ehrung auf die Innovationskraft angewandter Forschung hinzuweisen. „Wir freuen uns, dass sich die H.F. Mark Medaillen Kommission mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kern und KR Ing. Thomas Rhomberg 2019 gleich für zwei österreichische Preisträger entschieden hat, die sich beide, wie unterschiedlich ihre Tätigkeitsbereiche auch sein mögen, mit viel Engagement für die Weiterentwicklung von Kunststoffen einsetzen. Ein wichtiger Forschungsbereich in Zeiten, in denen der Einsatz von Kunststoffen heiß diskutiert wird und neue Lösungen von Wirtschaft und Gesellschaft gefordert werden“, sagt OFI-Präsident KR Ing. Hubert Culik, MAS über die Bedeutung der diesjährigen Preisträger für den Wirtschaftsstandort Österreich.

www.ofi.at