StartseitePartnerunternehmenUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Mit ihrer sehr hohen Energieeffizienz, Präzision und kompakten Bauweise finden die vollelektrischen e-mac Spritzgießmaschinen in einem breiten Anwendungsspektrum Einsatz © ENGEL
Mit ihrer sehr hohen Energieeffizienz, Präzision und kompakten Bauweise finden die vollelektrischen e-mac Spritzgießmaschinen in einem breiten Anwendungsspektrum Einsatz © ENGEL

Kurze Zykluszeiten kosteneffizient abbilden

ENGEL packaging auf der K 2019

05.09.2019

Mit maßgeschneiderten Fertigungslösungen steigert ENGEL die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden. Dabei ist die Leistungsfähigkeit der Spritzgießmaschine eine wesentliche Stellschraube für die Wirtschaftlichkeit der Anwendung. Um innerhalb des vollelektrischen Anwendungsbereichs in der Verpackungsindustrie noch gezielter abstufen zu können, betritt die ENGEL e-mac 280 auf der K 2019 – 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf – das Packaging-Parkett.


TEMPRO plus D 100 Temperiergerät © Wittmann Battenfeld
TEMPRO plus D 100 Temperiergerät © Wittmann Battenfeld

Neues WITTMANN Temperiergerät

TEMPRO plus D100

03.09.2019

Das neue TEMPRO plus D100 gehört zu jener Reihe von Temperiergeräten, die als Komponenten von WITTMANN 4.0 Arbeitszellen genutzt werden können. WITTMANN 4.0 heißt die Lösung der WITTMANN Gruppe, die den Weg weist in die Welt von Industrie 4.0. Demzufolge kann das TEMPRO plus D100 voll in die Steuerung einer WITTMANN BATTENFELD Spritzgießmaschine integriert werden.


Als Technologiepartner von Bombardier wird FACC ab dem Jahr 2020 die Radoms auch für den Airbus A220 liefern © Airbus/S. Ramadier
Als Technologiepartner von Bombardier wird FACC ab dem Jahr 2020 die Radoms auch für den Airbus A220 liefern © Airbus/S. Ramadier

FACC fertigt Radoms für Airbus A220

03.09.2019

FACC wurde von Bombardier Aviation beauftragt, neben den Businessjet-Familien Challenger und Global auch für den Airbus A220 Radoms herzustellen. Die Auslieferungen für das Verkehrsflugzeug Airbus A220 sollen im Jahr 2020 beginnen. Damit festigt FACC ihre Schlüsselrolle als einer der führenden Technologiekonzerne im Bereich der Aerostructures für zivile Flugzeuge.


Bau der neuen Halle der RT-CAD im ober­öster­reich­ischen Helpfau-Uttendorf © RT-CAD
Bau der neuen Halle der RT-CAD im ober­öster­reich­ischen Helpfau-Uttendorf © RT-CAD

RT-CAD: Österreichischer Kunststoffverarbeiter auf Expansionskurs

03.09.2019

Der Kunststoffverarbeiter und Entwicklungsdienstleister RT-CAD investiert aktuell im ober­öster­reich­ischen Helpfau-Uttendorf nach eigenen Angaben mehrere Millionen Euro in eine neue Halle. Dies ist bereits die fünfte Erweiterung des Unternehmens in acht Jahren.


Abb.1: Die konischen Gleichlauf-Doppelschneckenextruder sind in 6 Größenstufen mit einer Durchsatzleistung von 10 bis über 2.000 kg/h verfügbar. © MAS
Abb.1: Die konischen Gleichlauf-Doppelschneckenextruder sind in 6 Größenstufen mit einer Durchsatzleistung von 10 bis über 2.000 kg/h verfügbar. © MAS

MAS-Innovationen für das Compoundieren und Recyceln

MAS auf der K 2019

28.08.2019

Die oberösterreichische „MAS Maschinen- und Anlagenbau Schulz GmbH“, Erfinder und etablierter Anbieter des konischen Gleichlauf-Doppelschneckenextruders wird auf der K 2019 auf Stand 9/D42 über die Doppelschnecken-Extrusionstechnik hinaus zwei Neuerungen für die Compoundier- und Recyclingtechnik vorstellen.


© SimpaTec GmbH
© SimpaTec GmbH

SimpaTec - Innovative Methoden und Lösungskonzepte für die kunststoffverarbeitende Industrie auf der K Messe

12.08.2019

Einer langjährigen Tradition folgend, präsentiert die SimpaTec GmbH, als kompetenter Software und Engineering Partner, innovative Methoden und Lösungskonzepte für die kunststoffverarbeitende Industrie auf der K Messe in Düsseldorf. Um aktuelle Trends und Entwicklungstendenzen in der Branche Kunden und interessierten Besuchern noch intensiver und anschaulicher vermitteln zu können, wird SimpaTec erstmalig an zwei verschiedenen Standorten auf der K zu finden sein.


Eine wirtschaftlich tragbares Geschäftsmodell für Recycling wurde mit Mr. Green Africa in Nairobi entwickelt. ©Mr. Green Africa
Eine wirtschaftlich tragbares Geschäftsmodell für Recycling wurde mit Mr. Green Africa in Nairobi entwickelt. ©Mr. Green Africa

Kunststoff-Expertise aus Linz für Afrikas Kreislaufwirtschaft

JKU-Forscher kooperieren mit Recycling-Unternehmen in Kenia

09.08.2019

Forscher der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz kooperieren mit einem Recycling Start-up in Kenia und bringen ihre Expertise im Bereich Kunststofftechnik ein. Gemeinsam wurde ein wirtschaftlich tragbares Modell entwickelt, das auch technologischen Fortschritt brachte. Verbessen sollen sich dadurch aber vor allem auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Afrikas Müllsammlern.


Das Gyroskop-Senosormodul BC 031 für eine exakte Drehraten- und Beschleunigungsmessung. © Sigmatek
Das Gyroskop-Senosormodul BC 031 für eine exakte Drehraten- und Beschleunigungsmessung. © Sigmatek

Beschleunigung und Drehrate hochgenau messen: Das BC 031

06.08.2019

Neu im S-DIAS-Portfolio ist das hochpräzise BC 031 Gyroskop-Sensormodul. Das Modul stellt Drehraten- und Linearbeschleunigungsinformationen in jeweils 3 Achsen zur Verfügung, wodurch Lage und Neigung zu jedem Zeitpunkt exakt bestimmt werden können.


Senosan TopMatt Küche © Senoplast
Senosan TopMatt Küche © Senoplast

Von „Anti-Fingerprint“ bis Kunststoff-Karosserie

Senoplast präsentiert neue Oberflächen auf der K 2019

31.07.2019

Gleich mehrere Neuheiten zeigt Senoplast bei der K 2019. So präsentiert der österreichische Kunststoffexperte die dritte Generation matter Anti-Fingerprint-Möbelfolien. Zudem hat Senoplast neue Oberflächen für Automotive-Anwendungen im Gepäck – zu sehen bei der Karosserie des e.Go Elektroautos.


Das Fürstentum Monaco wird um ein neues, 60.000 m² großes Stadtviertel im Mittelmeer erweitert © © VALODE & PISTRE ARCHITECTES
Das Fürstentum Monaco wird um ein neues, 60.000 m² großes Stadtviertel im Mittelmeer erweitert © © VALODE & PISTRE ARCHITECTES

XXL Pipes für zusätzliche Stadtfläche in Monaco

AGRU Kunststofftechnik unterstützt das revolutionäre Stadtentwicklungsprojekt

22.07.2019

Das Fürstentum wird um ein neues, 60.000 m² großes Stadtviertel im Mittelmeer erweitert. Dafür wird vor der Küste eine gut befestigte Plattform mit Beton und Sand aufgeschüttet. AGRU Kunststofftechnik unterstützt das revolutionäre Stadtentwicklungsprojekt mit XXL Pipes, die als Ausfallleitungen für geklärtes Ab- und Regenwasser dienen.


482 Einträge | 49 Seiten