StartseitePartnerunternehmenUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Teilansicht der TEMIone-Oberfläche auf der Steuerung der Spritzgießmaschine © Wittmann Battenfeld
Teilansicht der TEMIone-Oberfläche auf der Steuerung der Spritzgießmaschine © Wittmann Battenfeld

TEMIone: eine vollwertige MES-Lösung für eine einzelne Spritzgießmaschine

WITTMANN BATTENFELD auf der K 2019

14.11.2019

Auf der K 2019 präsentierte WITTMANN BATTENFELD zusammen mit seinem MES-Partnerunternehmen ICE-flex der Kunststoffindustrie eine schlüsselfertige und kostengünstige Einzelmaschinen-MES-Lösung namens TEMIone.


Mario Haidlmair (Mitte) mit den Geschäftsführern von dataformers Thomas Gratz (links) und Wilfried Mausz (rechts) nach der Vertragsunterzeichnung © Haidlmair
Mario Haidlmair (Mitte) mit den Geschäftsführern von dataformers Thomas Gratz (links) und Wilfried Mausz (rechts) nach der Vertragsunterzeichnung © Haidlmair

HAIDLMAIR übernimmt Softwareanbieter Testify

14.11.2019

Der Linzer Softwareanbieter Testify, der die gleichnamige Enterprise Lösung zur digitalen und mobilen Qualitätskontrolle entwickelt hat, war bisher eine 100 Prozenttochter der Softwareschmiede dataformers. An diesem Unternehmen ist wiederum der Nußbacher Werkzeugbauer HAIDLMAIR mit 1/3 beteiligt.


Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck. z.B.: Stecker und Klemmen in der Elektronikbranche © cubicure GmbH
Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck. z.B.: Stecker und Klemmen in der Elektronikbranche © cubicure GmbH

Erstes flammhemmendes Material für SLA

Cubicure entwickelt UL94 V0-klassifiziertes Photopolymer auf halogenfreier Basis

08.11.2019

UL94 V0-klassifizierte Materialien sind flammhemmend und bilden keine brennenden Tropfen. Diesen Anforderungen wird das neue Photopolymer Evolution FR von Cubicure nun gerecht. Es gilt damit als weltweit erster Kunststoff für stereolithographische Verfahren in der Additiven Fertigung, der diese, insbesondere für die Mobilitäts- und Elektronikbranche erforderliche Klassifizierung erreicht. Auf der diesjährigen Formnext in Frankfurt stellt Cubicure das neue flammhemmende Material Evolution FR erstmals vor.


v.l.n.r.: Klaus Herrmann, Jürgen Spitzenberger, Markus Achleitner, Axel Kühner, Dr. Heinrich Schaller und Dr. Axel Greiner © Eric Krügl
v.l.n.r.: Klaus Herrmann, Jürgen Spitzenberger, Markus Achleitner, Axel Kühner, Dr. Heinrich Schaller und Dr. Axel Greiner © Eric Krügl

Greiner erhält CORONA-Preis für Standortentwicklung

08.11.2019

Am 4. November fand in Linz die feierliche Verleihung der „CORONA“ – eine Auszeichnung für gesellschaftliche Verantwortung der OÖ. Industrie – statt. Der Kunststoff- und Schaumstoffspezialist Greiner aus Kremsmünster durfte sich über die „Standort-CORONA“ in Gold freuen.


V.l.n.r: Harald Sadleder (Geschäftsführer Greiner GPN), Doris Würzlhuber (Projektmanagerin KC), Christoph Ebbecke (WZL der RWTH Aachen), Rene Haidlmair (Obmann der TGK, Haidlmair), Josef Nahringbauer (Geschäftsführer IFW) © Technologiegruppe Kremstal TGK
V.l.n.r: Harald Sadleder (Geschäftsführer Greiner GPN), Doris Würzlhuber (Projektmanagerin KC), Christoph Ebbecke (WZL der RWTH Aachen), Rene Haidlmair (Obmann der TGK, Haidlmair), Josef Nahringbauer (Geschäftsführer IFW) © Technologiegruppe Kremstal TGK

Zukunft Werkzeugbau: Herausforderungen und Chancen für Werkzeugbauer im nächsten Jahrzehnt

Experte des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen zu Gast bei Werkzeugmachern im Kremstal

08.11.2019

Im Kremstal gibt es nicht nur eine Vielzahl von Werkzeugbauunternehmen, sondern auch sehr engagierte und interessierte Unternehmen, die der Einladung der Technologiegruppe Kremstal (TGK) und des Kunststoff-Clusters als Kooperationspartner gefolgt sind und im Rahmen eines Kamingesprächs im TIZ Kirchdorf über die Zukunft der Werkzeugbaubranche diskutierten.


Die Kombination aus Verschlusszapfen und Gegenstück gewährleistet sicheren Halt mit nur einer 90 Grad-Drehung. © KVT-Fastening
Die Kombination aus Verschlusszapfen und Gegenstück gewährleistet sicheren Halt mit nur einer 90 Grad-Drehung. © KVT-Fastening

Southco DZUS Vierteldreh-Schnellverschlüsse von KVT-Fastening

Verriegeln oder lösen mit nur einer 90 Grad-Drehung

30.10.2019

Als Alternative zu herkömmlichen Schraubverbindungen empfehlen sich die Southco DZUS Vierteldreh-Schnellverschlüsse von KVT-Fastening für immer mehr industrielle Einsatzbereiche. Sie lassen sich unverlierbar in Stahl- und Aluminiumkomponenten oder Verbundwerkstoffe integrieren und mit nur einer 90 Grad-Drehung werkzeuglos sicher anbringen sowie lösen. Bereits die aktuell verfügbaren Verschlusssysteme, bestehend aus Verschlusszapfen und Gegenstück, decken in Kombination mit optionalem Zubehör eine breite Palette an Standardanforderungen ab. Auf dieser Basis können weitere Individuallösungen entwickelt werden, die beispielsweise über eine eigene Kopfform einen erhöhten Zugangsschutz bieten. Aufgrund der vordefinierten Spannkraft ist der sichere Halt sowie ein Überdrehschutz stets gewährleistet. Die besondere Geometrie des Verschlusszapfens bietet zudem Vibrationssicherheit über die gesamte Lebensdauer.


Publikumsmagnet Arburg-Messestand auf der K 2019: Auf über 1.500 Quadratmetern informierten sich die Fachbesucher über neue Produkten, innovative Anwendungen und Trendthemen. Das Interessen an den digitalen, nachhaltigen und produktionseffizienten Lösungen von Arburg war enorm © ARBURG
Publikumsmagnet Arburg-Messestand auf der K 2019: Auf über 1.500 Quadratmetern informierten sich die Fachbesucher über neue Produkten, innovative Anwendungen und Trendthemen. Das Interessen an den digitalen, nachhaltigen und produktionseffizienten Lösungen von Arburg war enorm © ARBURG

Arburg setzt Trends auf der K 2019

29.10.2019

So viel digitale Arburg-Welt wie nie zuvor, geballte Kompetenz in Sachen Circular Economy, 20 Exponate auf dem eigenen Stand und bei Partnern, darunter spannende Produktpremieren und innovative Anwendungen: Auf der K 2019 präsentierte sich Arburg als innovativer und nachhaltiger Branchenführer, der seinen Kunden zu noch mehr Produktionseffizienz in der Kunststoffverarbeitung verhilft. Mit „arburgXworld“ und „arburgGREENworld“ traf das Unternehmen den Nerv der Zeit, wie die äußerst positive Publikumsresonanz zeigte.


HASCO Geschäftsführer Christoph Ehrlich, Gerhard Stanek / Anwendungstechnik Heißkanal,  Werner Kistner / Leitung Serienfertigung, Niklas Salaba / Auszubildender und   Elfriede Hell / Geschäftsführerin HASCO Austria © HASCO Austria GmbH
HASCO Geschäftsführer Christoph Ehrlich, Gerhard Stanek / Anwendungstechnik Heißkanal, Werner Kistner / Leitung Serienfertigung, Niklas Salaba / Auszubildender und Elfriede Hell / Geschäftsführerin HASCO Austria © HASCO Austria GmbH

50 Jahre HASCO Austria

29.10.2019

HASCO Austria wurde 1969 als Tochtergesellschaft des international führenden Normalien- und Heißkanal-Spezialisten HASCO Hasenclever GmbH + CO KG mit Firmensitz in Lüdenscheid/Deutschland gegründet. Damit war HASCO Austria eine der ersten von aktuell über 35 Niederlassungen und Tochtergesellschaften weltweit.


Geschäumte PET-Becher für Hot-Fill Anwendungen: hitzebeständig, isolierend und leicht rezyklierbar © SML
Geschäumte PET-Becher für Hot-Fill Anwendungen: hitzebeständig, isolierend und leicht rezyklierbar © SML

Neue Alternative zu Polystyrol

Recyclingfreundliche Becher für Heißgetränke aus geschäumtem Polyester

28.10.2019

SML entwickelt geschäumte Folien für Hot-Fill Anwendungen mit herausragenden Eigenschaften in Hinblick auf Hitzebeständigkeit, Isolation und Recyclingfähigkeit in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit KIEFEL Technologies. Die Basis für diese einfach wiederzuverarbeitenden Mono-Material Produkte ist eine dreilagige PET (oder PP) Folie mit einer physisch geschäumten Innenschicht.


Meusburger freute sich über zahlreiche BesucherInnen bei den Werkzeug- und Formenbautagen © Meusburger
Meusburger freute sich über zahlreiche BesucherInnen bei den Werkzeug- und Formenbautagen © Meusburger

Meusburger Werkzeug- und Formenbautage erneut ein voller Erfolg

22.10.2019

Am 10. und 11. Oktober 2019 trafen sich zahlreiche VertreterInnen von Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum bei den Werkzeug- und Formenbautagen. Bei zwölf Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion wurden die BesucherInnen über aktuelle Themen und Trends informiert. Als zusätzliches Highlight wurde den TeilnehmerInnen ein Blick hinter die Kulissen der Bregenzer Festspiele gewährt. Im Anschluss fand eine Networking-Party unter dem Motto „Las Vegas Night“ statt. Die vielen Möglichkeiten zum Netzwerken wurden sehr gut angenommen.


475 Einträge | 48 Seiten