Partnernews

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

AGRU lieferte gedrückte Bögen für die Seewassereinlaufleitung
AGRU lieferte gedrückte Bögen für die Seewassereinlaufleitung © Hydrokarst Swiss

Seewassernutzung für Wärmepumpentechnologie

08.10.2021

Das Arbeitgeberzentrum „Centre Patronal“ ist eine Schweizer Arbeitgeberorganisation mit Sitz in Lausanne. Die Stadt liegt am Genfersee im französischsprachigen Schweizer Kanton Waadt. Um der CO2 Neutralität ein Stück näher zu kommen, investierte man in eine zukunftsträchtige Umwelttechnologie. Mit der Nutzung des Tiefenwassers aus dem Genfersee kann nun umweltschonend geheizt und gekühlt werden. AGRU Kunststofftechnik lieferte für die Seewassernutzung passende Rohrleitungen aus dem Hochleistungskunststoff PE 100-RC. Die Berufstaucher der Schweizer Firma Hydrokarst Swiss installierten die Rohrleitung und senkten sie auf den Seegrund ab.


Die 77 neuen Auszubildenden und DHBW-Studierenden bei Arburg zusammen mit der geschäftsführenden Gesellschafterin Renate Keinath und dem gesamten Ausbildungsteam
Gelungener Start: Die 77 neuen Auszubildenden und DHBW-Studierenden bei Arburg zusammen mit der geschäftsführenden Gesellschafterin Renate Keinath (rechts vorne) und dem gesamten Ausbildungsteam – auch im Außenbereich zur Sicherheit mit Maske unterwegs © ARBURG

77 Auszubildende und DHBW-Studierende starten bei Arburg ins Berufsleben

08.10.2021

Am 1. September 2021 fiel der Startschuss: Insgesamt 77 neue Auszubildende und Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) haben ihre Ausbildung bei Arburg begonnen. Diese stolze Anzahl unterstreicht den hohen Stellenwert, den die fundierte und dreifach zertifizierte Ausbildung für den Loßburg Maschinenbauer hat.


Arburg-Gesellschafterin Juliane Hehl (2.v.r.) im Beisein von Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm (3.v.r.) und Oliver Giesen, Bereichsleiter Vertrieb Deutschland (1.v.r.), eine Jubiläumsplastik an ATC-Leiter Johannes Herbst (links)
25 Jahre ATC Rednitzhembach: Am 22. September übergab Arburg-Gesellschafterin Juliane Hehl (2.v.r.) im Beisein von Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm (3.v.r.) und Oliver Giesen, Bereichsleiter Vertrieb Deutschland (1.v.r.), eine Jubiläumsplastik an ATC-Leiter Johannes Herbst (links) © ARBURG

25 Jahre Arburg Technology Center Rednitzhembach

08.10.2021

Das Arburg Technology Center (ATC) Rednitzhembach feierte am 22. September – Corona-bedingt ein Jahr später als geplant – mit rund 200 geladenen Gästen und hochrangigen Vertretern des Mutterhauses sein silbernes Jubiläum.


Die neue Doppelbandpresse der Ensinger Gruppe im bayerischen Zweigwerk Cham
Die neue Doppelbandpresse der Ensinger Gruppe im bayerischen Zweigwerk Cham © Ensinger

Composites: Ensinger fertigt nun auch Organobleche

Doppelbandpresse am Standort Cham in Betrieb genommen

08.10.2021

Ensinger erweitert sein Portfolio im Bereich der thermoplastischen Verbundwerkstoffe. Am Produktionsstandort Cham wurde kürzlich eine Doppelbandpresse (DBP) in Betrieb genommen. Die Anlage ermöglicht die effiziente Herstellung einer großen Vielfalt an faserverstärkten thermoplastischen Composite-Werkstoffen. Dazu gehören beispielsweise Organobleche, also mehrlagige, vollständig imprägnierte und konsolidierte Faserverbundwerkstoffe.


Dehnbare Folien sollen in der Medizin und in der Textilbranche eingesetzt werden
Dehnbare Folien sollen in der Medizin und in der Textilbranche eingesetzt werden © Kunststofftechnik Montanuniversität Leoben

Flexible Folien für Einsatz in Medizin und Kleidung

08.10.2021

Ein Team des Lehrstuhls für Chemie der Kunststoffe der Montanuniversität Leoben und des Erich-Schmid-Instituts für Materialwissenschaft der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ESI) forscht gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie an der Entwicklung von Tinten und Pasten für elastische Folien. Die Ergebnisse wurden nun im renommierten „Journal Chemistry of Materials“ (Impact Factor 9,6) inkl. Coverfoto veröffentlicht.


ZSE MAXX-Extruder
ZSE MAXX-Extruder sind besonders für die Rezyklataufbereitung oder -verarbeitung geeignet. Der Anteil an Rezyklaten kann dabei bis zu 100 Prozent betragen © Leistritz

Innovationstreiber für die Zukunft

08.10.2021

Seit gut 80 Jahren baut die Leistritz Extrusionstechnik GmbH Doppelschnecken für die Aufbereitungstechnik. Die Kunden profitieren vom Know-how auf verschiedenen Gebieten der Materialaufbereitung wie Masterbatch, Compounding, Direkt-, Labor- und Pharmaextrusion.


Mann sitz in einem Labor vor einem Mikroskop
Werkstoffcharakterisierung und Produktprüfung sowie Qualitätssicherung besitzen im Dienstleistungsangebot der akkreditierten Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle OFI einen hohen Stellenwert © OFI/Michael Pyerin

Die Nummer 1 bei Prüfungen

07.10.2021

Seit 75 Jahren unterstützt das OFI als unabhängiges, akkreditiertes Prüf- und Forschungsinstitut die österreichische Wirtschaft.


Verkleidung von Bahnsitzen mit senosan C60FR-5
Verkleidung von Bahnsitzen mit senosan C60FR-5 © Senplast

Senoplast präsentiert neue Oberflächen für Bahn und Kühlgeräteindustrie

Senoplast auf der FAKUMA 2021

05.10.2021

Mit zwei Produktneuheiten wartet Senoplast bei der diesjährigen FAKUMA auf: Der österreichische Kunststoffexperte stellt einerseits senosan C60FR-5 vor, eine antibakterielle, halogenfreie und flammgeschützte PC/ABS-Platte mit matter Oberfläche. Die Einsatzmöglichkeiten des Materials sind sowohl Wandverkleidungen als auch Abdeckungen bei Sitzen in der Bahn. Zweite Neuheit ist senosan H(P)22F-9 BARRIER, eine coextrudierte Platte aus hochschlagzähem Polystryol (HIPS) für die Verwendung in der Kühlgeräteindustrie. Das Produkt zeichnet sich durch besonders hohe Spannungsrissbeständigkeit und Barrierewirkung gegen Wasserdampf und Gase aus, womit energieeffizientere Kühlgeräte entwickelt werden können.


Der Verpackungslösung K3® r100
Der Verpackungslösung K3® r100 wird daher höchste Recyclingfähigkeit beschieden © Greiner Packaging

K3® r100: Der Becher, der sich selbst trennt

05.10.2021

Eine Innovation von Greiner Packaging revolutioniert die Recyclingfähigkeit von Karton-Kunststoff-Kombinationen: War das richtige Entsorgen bislang nur vom guten Willen der Konsumenten abhängig, trennen sich beim K3® r100 Kartonmantel und Kunststoffbecher von ganz allein – und das bereits auf dem Weg in die Recyclinganlage. Der Verpackungslösung wird dadurch höchste Recyclingfähigkeit beschieden.


Die beiden Oberflächen, in unterschiedlichen Qualitäten poliert, im Vergleich
Die beiden Oberflächen, in unterschiedlichen Qualitäten poliert, im Vergleich © Bestenlehrer GmbH / Finamedia

Auf Hochglanz poliert

05.10.2021

Im Projekt Polyglanz hat die Bestenlehrer GmbH gemeinsam mit der Hochschule Schmalkalden die Korrelation zwischen Oberflächenqualität am Spritzgusswerkzeug und Oberflächenqualität am Bauteil untersucht. Die Ergebnisse werden auf der Fakuma in der Halle B2 am Stand B2-2112 präsentiert.


888 Einträge | 89 Seiten