Partnernews

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Benjamin Franz, Gruppenleiter Digital Solutions (links), und Stephan Reich, Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung (rechts)
Meilenstein: Mehr als 2.000 Unternehmen nutzen bereits aktiv „arburgXworld“. Die Teams um Benjamin Franz, Gruppenleiter Digital Solutions (links), und Stephan Reich, Abteilungsleiter IT-Anwendungsentwicklung, unterstützen die Kunden beim Einstieg in die digitale Arburg-Welt © ARBURG

Bereits mehr als 2.000 Kunden nutzen digitale Arburg-Welt

arburgXworld

30.06.2021

Arburgs digitale Aktivitäten zeigen große Erfolge: Jüngst knackte man die 2.000-Kunden-Marke für arburgXworld – Tendenz weiter steigend. Und noch imposanter: Da pro Kundenunternehmen im Durchschnitt drei Nutzer registriert wurden, sind insgesamt knapp drei Jahre nach der Markteinführung bereits über 6.000 Nutzer im Kundenportal aktiv. 


Die gekühlte Vorkammerbuchse von Meusburger sorgt für eine optimale Kühlwirkung im Anschnittpunkt
Die gekühlte Vorkammerbuchse von Meusburger sorgt für eine optimale Kühlwirkung im Anschnittpunkt © Meusburger

Optimale Anschnitttemperierung leicht gemacht

Vorkammerbuchsen von Meusburger sorgen für eine optimale Kühlwirkung im Anschnittpunkt

30.06.2021

Vorkammerbuchsen werden bei Heißkanaldüsen zur einfachen Einbringung der benötigten Düsengeometrien in Formplatten eingesetzt. So kann bei Anwendungen mit verschleißenden Kunststoffen die Anschnittpunktqualität schnell wiederhergestellt werden. 


Aufgeschichtete Baumstämme
© Pexels/Anastasiya Vragova

Wichtiger Meilenstein im Bereich Holz- und Papierwirtschaft

Quality Austria erfolgreich nach PEFC CoC 2002:2020 und ISO 38200 akkreditiert

30.06.2021

Der österreichische Marktführer für das Integrierte Managementsystem, Quality Austria, hat vor kurzem die Akkreditierung der ISO 38200:2018 und der Revision von PEFC CoC 2002:2020 abgeschlossen. Damit bietet Quality Austria als erste und einzige Zertifizierungsgesellschaft in Österreich nicht nur Zertifizierungen nach den Standards FSC® CoC und PEFC CoC an, sondern auch die Produktzertifizierung nach ISO 38200:2018 für eine Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit von Holz und holzbasierten Produkten.


Netzwerk Zenit: Innovationspreis © Netzwerk Zenit
© Netzwerk Zenit

Netzwerk Zenit: Ausschreibungsstart zum 10. Innovationspreis

29.06.2021

 „Nachhaltigkeit und Resilienz“ heißt das Thema des zum zehnten Mal vom Netzwerk ZENIT e. V. ausgeschriebenen Innovationspreises. Dotiert ist er mit 10.000 Euro. Gesucht werden Kooperationsprojekte zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Start-ups (nicht älter als fünf Jahre) oder Unternehmen bzw. Start-ups und Hochschulen / Forschungseinrichtungen.


In-house Überprüfung und Bescheinigung von NIR-detektierbarem Masterbatch

29.06.2021

Gabriel-Chemie GmbH investiert in NIR-detektierbares Messgerät und löst direkt im Haus die Problemstellung. Dies ist für die gesamte Nahinfrarot (NIR) detektierbare Masterbatch-Produktionsreihe möglich.

Weltweites Kunststoffrecycling erreicht ein rasantes Tempo. Schwarze und gefärbte Kunststoffe stellen jedoch höchste Ansprüche an die Trennung beim Kunststoffrecycling. Bei der weit verbreiteten NIR-Sensortechnologie wird das vom Kunststoff reflektierte Nah-Infrarot-Spektrum ausgewertet. Jede Kunststoffsorte weist dabei ein charakteristisches Spektrum auf und kann so identifiziert, sortiert und schließlich recycelt werden.


3D-Drucker
Künftig sollen faserverstärkte Polymere auch verstärkt Einzug in die Additive Fertigung finden und mit den verbesserten Eigenschaften weitere Anwendungsgebiete erschließen © Wood K Plus

Aus dem 3D-Drucker: Faserverstärkte Bauteile

29.06.2021

Die Vorhersage der Lebensdauer additiv gefertigter, leichter Bauteile aus Composites ist Ziel eines Projekts, an dem das Kompetenzzentrum Holz (Wood K plus) als führende Forschungseinrichtung für biobasierte Materialien in Europa beteiligt ist.


Schüler*innen der HTBLuVA Salzburg arbeiten im Photovoltaik-Labor mit hochmoderner Automatisierungstechnik von Sigmatek
Im Fach „Computerunterstützte Projektentwicklung“ arbeiten die Schüler*innen der HTBLuVA Salzburg im Photovoltaik-Labor mit hochmoderner Automatisierungstechnik von Sigmatek © SIGMATEK Automation

Hand Hochmoderne Technik für einen praxisnahen Unterricht

Sigmatek stattet das Photovoltaik-Labor an der HTL Salzburg aus

22.06.2021

Die praxisbezogene Ausbildung des Ingenieur-Nachwuchses ist für SIGMATEK, Hersteller kompletter Automatisierungssysteme für industrielle Anwendungen, eine Herzensangelegenheit. Im Photovoltaik-Labor der Elektrotechnik-Abteilung an der HTBLuVA Salzburg steht den Schüler*innen nun modernste Automatisierungstechnik zur Verfügung.


Ein Blick in die LFT-Anlage bei Dieffenbacher
Ein Blick in die LFT-Anlage bei Dieffenbacher © Dieffenbacher

Aus zwei mach eins – ein ZSE MAXX Extruder für LFT-Aufbereitung

Neues Projekt in der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Dieffenbacher und Leistritz

22.06.2021

„Gemeinsam zur Lösung zu kommen ist genauso wichtig wie Teil der Lösung zu sein“, umschreibt Frederik Huck, Regionalvertriebsleiter bei der Leistritz Extrusionstechnik GmbH, ein Projekt der Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau, bei dem die Extrusionskompetenz von Leistritz gefragt war. Der Hersteller von Pressensystemen und kompletten Produktionsanlagen aus Eppingen baut in den USA die momentan leistungsstärkste Produktionslinie zur Herstellung großformatiger LFT-D (Long Fiber Thermoplast Directmolding) Bauteile in hohen Stückzahlen. Darin sollen bis zu 100% recycelter Kunststoff verarbeitet werden.


© Renasci
© Renasci

Exklusivvertrag mit Renasci ermöglicht Borealis, chemisch recycelte Basischemikalien und Polyolefine in kommerziellen Mengen anzubieten

18.06.2021

Borealis hat eine Vereinbarung mit Renasci Oostende Recycling NV über den Erwerb der gesamten Produktion chemisch recycelter Rohstoffe aus dessen High-Tech-Recyclingzentrum in Oostende, Belgien, unterzeichnet. Mit einer prognostizierten Liefermenge von 20 kT/Jahr hilft dieser Vertrag Borealis dabei, zu einem der führenden globalen Anbieter chemisch recycelter Basischemikalien und Polyolefine zu werden. Die Borcycle™ C-Produktpalette macht es möglich, Kunststoffabfälle zu kreislauforientierten Hochleistungsprodukten und -anwendungen zu verarbeiten.


Die neuen, von Greiner Packaging produzierten Geschirrspülmittel-Caps-Verpackungen für Henkel mit 50 % r-PP-Anteil in der Wanne
Nachhaltig und perfekt abgedichtet: Die neuen, von Greiner Packaging produzierten Geschirrspülmittel-Caps-Verpackungen für Henkel mit 50 % r-PP-Anteil in der Wanne © Greiner Packaging

Nachhaltige Karton-Kunststoff-Verpackung für Geschirrspülmittel-Caps von Henkel

16.06.2021

Als Hersteller von nachhaltigen Kunststoff-Verpackungen stellt sich Greiner Packaging auf immer neue Produktformen und -anforderungen ein. Ein aktuelles Beispiel sind die neuen Somat Excellence 4in1 Geschirrspülmittel-Caps von Henkel. Diese nutzen eine einzigartige Technologie, bei der Pulver und drei feste Gel-Kammern kombiniert werden, wie man es bisher von Waschmittel kannte – sicher verpackt in Karton-Kunststoff-Kombinationen und einer innovativen Deckel-Lösung von Greiner Packaging.


799 Einträge | 80 Seiten