Partnernews

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Wissensplattform – plasticsYOU for YOU

Wissenstransfer für Wissbegierige

22.09.2021

Von ihm haben Sie sicher schon gehört - Dr. Vito Leo, im Kunststoffumfeld kennt man ihn vor allem als Vordenker und Pionier mit unbändigem Ehrgeiz Ingenieure, Konstrukteure und Kunststoffbetraute schlau zu machen. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit, sein Wissen zu teilen und über wissenschaftliche Hintergründe und Theorien aufzuklären, um denjenigen, die sich täglich mit dem Thema Kunststoff beschäftigen, den Arbeitsalltag zu erleichtern. Cristoph Hinse, Geschäftsführer SimpaTec und sein Team schätzen seine Fachexpertise schon sehr lange.


v.l. Markus Neudorfer, PET-MAN; Johannes Strobl, Obmann der OÖ Schulmilchbauern; Helmut Reckziegel, Greiner Packaging; Herbert Hofbauer, Starlinger viscotec
Als vorbildliches Projekt wurde der Recyclingkreislauf der Schulmilchverpackung mit dem TRIGOS 2021 ausgezeichnet. (v.l. Markus Neudorfer, PET-MAN; Johannes Strobl, Obmann der OÖ Schulmilchbauern; Helmut Reckziegel, Greiner Packaging; Herbert Hofbauer, Starlinger viscotec) © Buero de Martin, Alek Kawka

TRIGOS 2021: Nachhaltiges Schulmilch-Projekt ausgezeichnet

21.09.2021

Weltweit erstmalig wird in Oberösterreich die Schulmilch in 100 Prozent nachhaltigen Bechern aus recyceltem PET (r-PET) abgefüllt. Das Gemeinschaftsprojekt der österreichischen Schulmilchbauern und der drei oberösterreichischen Unternehmen PET-MAN, Greiner Packaging und Starlinger viscotec revolutioniert den Verpackungsmarkt und zeigt, dass eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft möglich ist. Dafür wurden die Projektpartner am 16. September gemeinsam mit dem TRIGOS – der Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften – geehrt.


Firmengelände Aspöck Automotive in Polen
Aspöck Automotive Polen © Aspöck

Aspöck erweitert Produktionsstandort in Polen

14.09.2021

Die Aspöck Gruppe, mit Hauptsitz in Österreich, ist führender Hersteller vorgefertigter Lichtanlagen für gezogene Fahrzeuge aller Art. Der polnische Produktionsstandort in der Region Opole wird auf 8.500 m2 Produktions- und Logistikfläche erweitert – das heißt, fast verdoppelt. Damit greift Aspöck natürlich auch dem regionalen Arbeitsmarkt unter die Arme – in den nächsten 5 bis 7 Jahren wird der Personalstand auf zirka 220 Mitarbeiter erhöht.


Projektleiter Priv.-Doz. Dr. Frank Wiesbrock (rechts) zusammen mit der Geschäftsführung des PCCL (Dr. Elisabeth Ladstätter, Prof. Wolfgang Kern)
Projektleiter Priv.-Doz. Dr. Frank Wiesbrock (rechts) zusammen mit der Geschäftsführung des PCCL (Dr. Elisabeth Ladstätter, Prof. Wolfgang Kern) © PCCL

Leobener Forscher entwickeln Zukunftsmaterialien für die Elektronik- und Halbleiterindustrie

COMET-Projektabschluss PolyTherm

14.09.2021

Immer leistungsfähigere Handys, Notebooks und der Bedarf an höheren Wirkungsgraden von Generatoren und Transformatoren zur Deckung des stetig wachsenden Strombedarfs führen zu anspruchsvollen Betriebsbedingungen, die sich in erhöhten Betriebstemperaturen widerspiegeln.


Foto: Franz Androsch, Christopher Lindinger, Gernot Wallner, Alberta Bonanni, Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ulrike Unterer,  BGM Klaus Luger, Reinhold H. Dauskardt und Thomas Staltner
v.l. Franz Androsch (Vizepräsident der CDG), Christopher Lindinger (VR für Innovation und Forscher*innen), Gernot Wallner (JKU Institute of Polymeric Materials and Testing), Alberta Bonanni (VR für Forschung, Gender und Diversity), Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Ulrike Unterer (Vizepräsidentin der CDG), BGM Klaus Luger, Reinhold H. Dauskardt (Stanford University) und Thomas Staltner (Borealis) © JKU

Neues Christian Doppler Labor an der JKU

Bei Wind und Wetter – Haltbarkeitsanalyse von Kunststoff-Laminaten für „Transformative Change“

10.09.2021

Vom Motor eines Elektrofahrzeugs bis zu Windkraftgeneratoren oder Photovoltaik-Modulen: Alle benötigen eine Kombination aus Kunststoff und Metall oder Glas. Die Grenzflächen sind extremen Beanspruchungen ausgesetzt. Die Langzeithaltbarkeit von solchen Komponenten unter komplexen Belastungen wird im neuen Christian Doppler Labor „CDL-AgePol“ an der Johannes Kepler Universität Linz untersucht.


Emilio López © ENGEL
Emilio López ist der neue Geschäftsführer von ENGEL de Mexico SA de CV. © ENGEL

ENGEL in Mexiko mit neuem Geschäftsführer

03.09.2021

Emilio López hat die Geschäftsführung von ENGEL de Mexico SA de CV übernommen. Er folgt auf Peter Auinger, der zum 1. September 2021 in den Ruhestand wechselte.


Das Team von ZKW Dalian feierte den GM Supplier Quality Excellence Award © ZKW Group
Das Team von ZKW Dalian feierte den GM Supplier Quality Excellence Award © ZKW Group

ZKW mit zwei GM Supplier Quality Excellence Awards ausgezeichnet

Stammsitz in Wieselburg und chinesischer Standort in Dalian für besondere Liefertreue prämiert

03.09.2021

Für seine besonderen Leistungen als zuverlässiger Automotive-Zulieferer wurden die ZKW Standorte Wieselburg und Dalian (China) mit dem „GM Supplier Quality Excellence Award“ prämiert. Die Auszeichnungen belohnen die hohe Liefertreue des Lichtsysteme-Spezialisten für General Motors. Trotz der zahlreichen Beschränkungen durch die Pandemie konnte ZKW seine Lieferverträge mit GM pünktlich, zuverlässig und in hoher Qualität erfüllen. „In dieser turbulenten Zeit sind wir besonders stolz über diese Auszeichnungen. Sie belohnen unsere täglichen Anstrengungen für die Kunden weltweit“, erklärt Oliver Schubert, CEO der ZKW Group.


Sujet Greiner Packaging auf der FACHPACK 2021
Mit ihrem einzigartigen Angebot ist die FACHPACK ein wichtiger Wegweiser für die europäische Verpackungsindustrie und ihre Kunden © Greiner Packaging

Greiner Packaging präsentiert Verpackungskonzepte für die Zukunft

FACHPACK 2021

03.09.2021

Alternative und recycelte Materialien, Barriere-Technologien, innovative Lösungen für den POS und die Kreislaufwirtschaft an sich – diese Themen und mehr stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Auftritts von Greiner Packaging auf der FACHPACK. Von 28. bis 30. September sind die Verpackungsexperten in Nürnberg vertreten und geben Kunden und Interessenten einen spannenden Überblick über aktuelle Entwicklungen, Trends und Innovationen.


Zwei Caffè Latte Becher von Emmi aus recyceltem Material
Mit der Ausrichtung auf recyclingfähige Verpackungen und den Einsatz von recycelten Materialien geht Emmi mit der Erfolgsmarke Emmi CAFFÈ LATTE und in Zusammenarbeit mit Borealis und Greiner Packaging den nächsten großen Schritt © Emmi

Erste Becher für trinkfertigen Eiskaffee aus chemisch recyceltem PP

31.08.2021

Das Schweizer Molkereiunternehmen Emmi kooperiert mit Borealis und Greiner Packaging und bietet Emmi CAFFÈ LATTE in Trinkbechern aus chemisch recyceltem Polypropylen an.


Zwei Kinder trinken Schulmilch aus rPET Bechern
Trinkjoghurts, Kakao und Milch der Schulmilch in Oberösterreich sind nachhaltig verpackt © PET-MAN GmbH

Nachhaltige rPET Becher für Schulmilch

Recyceltes PET im Becherkreislauf

31.08.2021

Weltweit erstmalig wird in Oberösterreich die Schulmilch in 100 % nachhaltigen Bechern aus recyceltem PET (rPET) abgefüllt. Das Gemeinschaftsprojekt von österreichischen Schulmilchbauern und den drei oberösterreichischen Unternehmen PET-MAN, Greiner Packaging und Starlinger viscotec revolutioniert den Verpackungsmarkt und zeigt, dass eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft möglich ist.


803 Einträge | 81 Seiten