NÖ Start-up Doing Circular gewinnt den weltweit ausgeschriebenen UNIDO-Award

v.l.n.r.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger mit Doing Circular Gründer Sören Lex © NLK Filzwieser
v.l.n.r.: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger mit Doing Circular Gründer Sören Lex © NLK Filzwieser

20.07.2020

Für diesen prestigeträchtigen Award der UNIDO für innovativen Ideen im Zeichen der Corona-Krise und widerstandfähige Industrien haben sich 1.100 Projekte aus 108 Ländern beworben. Bei der Preisverleihung wurden die Sieger der vier ausgeschriebenen Kategorien bekanntgegeben. Die GewinnerInnen wurden von einer Internationalen Expertenjury ermittelt und kamen neben Niederösterreich aus Italien, Singapur und Nigeria. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger gratuliert herzlich und zeigte sich stolz, dass ein Start-up aus Niederösterreich, das noch dazu vom heimischen Technologie-Inkubators accent betreut wird, diese Auszeichnung erhalten hat.

Das Wiener Neustädter Start-up Doing Circular arbeitet seit zwei Jahren an einer Maschine, die Kunststoff Recycling im Kleinformat ermöglicht, um daraus wieder einfache Alltagsgegenstände herzustellen. Seit einem halben Jahr wird das Team durch den Technologieinkubator des Landes Niederösterreich accent unterstützt.

„Wir freuen uns und sind stolz auf unser erfolgreiches niederösterreichisches Start-up Doing Circular. Bei einem Treffen mit Gründer Sören Lex, während der Covid 19-Krise, konnte ich mich von den innovativen und umweltfreundlichen Produkten überzeugen“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. „Das zeigt, dass Niederösterreich unheimlich kreative Köpfe beheimatet und wir ein hervorragendes Ökosystem für junge Start-ups bietet in dem gute Ideen zu Geschäftsmodellen reifen können, die Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Niederösterreich schaffen.”

Michael Moll, Geschäftsführer des niederösterreichischen Technologie-Inkubators accent ergänzt: „Doing Circular hat wenige Tage nach Beginn der Corona Krise begonnen mit den bestehenden Kunststoff-Maschinen lebensrettende Gesichtsschilder zu produzieren und ist damit ein phantastisches Beispiel für die die Kreativität und Flexibilität von Technologie Start-ups.”

„In Zeiten einer globalen Krise und zusammenbrechenden Supply Chains konnten wir in den vergangenen Monaten mit unserer Gesichtsschilder-Produktion in mehr als 10 Ländern mit über 30.000 produzierten Stück unterstützen“, erklärt Doing Circular Gründer Sören Lex. „Dadurch wurden außerdem mehr als 100 Jobs geschaffen. Die simplen, raschen, dezentralen und schnell skalierbaren Produktions- und Einsatzmöglichkeiten konnten damit optimal umgesetzt werden. Wir freuen uns riesig über den Gewinn des UNIDO Preises in der Kategorie "Resilient Industries and Infrastructure".

Weitere Infos: www.unido.org