Kunststoff-Institut Lüdenscheid baut Kooperation mit ENGEL weiter aus

© Kunststoff-Institut Lüdenscheid
© Kunststoff-Institut Lüdenscheid

01.08.2022

Schon länger kooperiert das Kunststoff-Institut Lüdenscheid im Bereich der Aus- und Weiterbildung mit der Firma ENGEL Austria GmbH.

Im Herbst dieses Jahres wird nun auch erstmalig der fachliche Content aus den Lüdenscheider Seminaren am ENGEL Stammsitz in Schwertberg angeboten.

„Auf Grund der steigenden Nachfrage aus der Region Österreich möchten wir die Kooperation weiter ausbauen und freuen uns, mit der Firma ENGEL einen adäquaten Partner an unserer Seite zu haben“, so Michael Krause, Geschäftsführer des KIMW. „Die Räumlichkeiten dort bieten, nicht zuletzt auch durch die Nähe zum hauseigenen Maschinenpark, eine optimale Voraussetzung, die Schulungen praxisnah und effizient durchführen zu können.

Die Reihe beginnt am 1. September mit dem Kurs Fehlerfrei Spritzgießen. In den folgenden Wochen können Fachkundige und Interessierte Seminare besuchen, wie Englisch für Spritzgießer (07.09.), Formteilfehler – Werkzeug oder Produktion? (20.09.) und viele weitere.

Einem sehr spannenden und vor allem auch aktuellen Thema wird sich Michael Tesch, Prokurist/Projektmanager am KIMW widmen. Er leitet am 28. September den Kurs Praxisgerechte Recycling-Prozesse und sagt: „Kunststoffe leisten im Hinblick der Ressourcenschonung einen wichtigen Beitrag. Dennoch steht die Branche im Hinblick der Kreislaufwirtschaft zu Recht unter besonderer Beobachtung. Zukünftig wird das Kunststoffrecycling maßgeblich sein, nicht nur für Verpackungen, sondern insbesondere auch im Bereich der technischen Teile. Der Weg des Materials zurück in die Wertschöpfungskette hängt insbesondere von der Qualitätsbeschreibung und Transparenz der Daten ab. Nur so kann die Akzeptanz in Werkstoffkreisläufen zu denken gefördert werden. Das Seminar beleuchtet daher unter anderem den Einsatz von Rezyklaten, die neue DIN SPEC 91446 als einheitlichen Klassifizierungsstandard und Emissionen im Spritzgießprozess.“

„Je nach Corona-Lage und um unseren Teilnehmenden ein Maximum an Flexibilität bieten zu können, werden wir die Kurse, die es vom Praxisgehalt her erlauben, ebenfalls als Onlinevariante anbieten“, verspricht André Ortner, Head of Marketing and Digital Sales Europe Central bei ENGEL. „Wir haben auch zahlreiche On-Demand-Kurse im Angebot, die auf die richtige Bedienung unserer Maschinen ausgerichtet sind. Diese sind, nicht zuletzt durch eben die orts- und zeitunabhängige Lernsituation, ein voller Erfolg.“

Auch hier haben sich ENGEL und das Kunststoff-Institut Lüdenscheid zusammengetan: Drei der On-Demand-Kurse aus dem ENGEL-Portfolio sind ebenfalls über die eLearning-Plattform des KIMW kunststoff-Schule.de buchbar.

www.kunststoff-institut.de

www.engelglobal.com