Feinste Innovationen

Mit einem neuen Nassmahlverfahren für Talk und dem Geruchskiller Zeolith lassen zwei Unternehmen aus dem Ennshafen aufhorchen

Luftaufnahme der LITHOS Industrial Minerals GmbH
Luftaufnahme der LITHOS Industrial Minerals GmbH © LITHOS
Grafik: Gleichbleibende Mechanik bei massiv reduzierten Geruchsemissionen
Gleichbleibende Mechanik bei massiv reduzierten Geruchsemissionen © TCKT

20.04.2021

Eine schonende Delaminierung und die Aufrechterhaltung der Plättchenstruktur trotz feinster Vermahlung – mit diesen Eigenschaften kann der Multiple Layer Talc (MLT) von Lithos Industrial Minerals aufwarten. Möglich macht es ein neues Nassmahlverfahren unter Verwendung einer speziellen Attritionstechnik.

„Somit entsteht bei gleicher Korngröße eine weit höhere spezifische Gesamtoberfläche in Kombination mit einer hohen Aspect-Ratio“, erklärt Geschäftsführer Gerhard Fraundorfer. Genau das ist ausschlaggebend für die Erhöhung der wertbestimmenden Eigenschaften von Talk im Endprodukt. Insbesondere resultiert sie in einer höheren Steifigkeit von Polymerbauteilen.

Gerüche reduzieren

Beim „Nachbarn“ Lithos Natural hat man sich eines unangenehmen Problems angenommen: In einem Vorversuch am TCKT in Wels wurden die Effekte einer Beimischung von superfein gemahlenem, natürlichem Zeolith zu Post-Consumer-Kunststoffabfällen analysiert. Dabei konnten kohlenstoffbasierte Geruchsemissionen um 75 Prozent reduziert werden. Die Messungen wurden durch Geruchstests bestätigt. Verwendet wurde das Zeolithprodukt „LithoFill MM“ mit einer Einmischrate von nur fünf Prozent. „Dadurch blieben mechanische Eigenschaften des Kunststoffs wie Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Kerbschlagzähigkeit und Schmelzfließrate nahezu unverändert. Der E-Modul stieg sogar leicht an“, fasst Inhaber Franz Reitbauer die Ergebnisse zusammen.

www.lithos-minerals.at 
www.lithosnatural.at