Partnernews

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Bundesministerin Margarete Schramböck übergibt den Staatspreis Innovation 2020. Im Studio für ZKW live vor Ort: Stefan Hauptmann, General Plant Manager ZKW Lichtsysteme (2. von rechts) © Monika Fellner
Bundesministerin Margarete Schramböck übergibt den Staatspreis Innovation 2020. Im Studio für ZKW live vor Ort: Stefan Hauptmann, General Plant Manager ZKW Lichtsysteme (2. von rechts) © Monika Fellner

ZKW unter den sechs Finalisten für den Staatspreis für Innovation

Intelligentes Lichtsystem unterstützt die Verkehrssicherheit und autonomes Fahren

23.10.2020

ZKW hat unter mehreren hundert Bewerbungen den Sprung ins Finale für den Staatspreis für Innovation geschafft. Eingereicht hat der Wieselburger Lichtsysteme-Spezialist das neue „[HD]mirrorZ“-Lichtmodul, eine LED-Technologie, die eine dynamische Lichtverteilung in Echtzeit und damit blendfreie Fahrzeug-Scheinwerfer ermöglicht. Zusätzlich kann das intelligente Lichtsystem Symbole auf die Fahrbahn projizieren und potenzielle Gefahrenquellen, wie z.B. Wildwechsel, ausleuchten. Zukünftig soll die Technologie in autonomen Fahrzeugen die Kamerasensoren unterstützen.


© Fachvertretung OÖ der Kunststoffverarbeiter
© Fachvertretung OÖ der Kunststoffverarbeiter

Durchstarten mit einer Kunststofflehre in Oberösterreich

22.10.2020

Die Kunststofflehre stellt heuer auf der digitalen Messe Jugend und Beruf aus. Alle Infos rund um den Beruf werden vom 20. bis zum 24. Oktober einer breiten Öffentlichkeit mit vielen digitalen Angeboten präsentiert. Schüler, Eltern und Lehrer haben an diesen Tagen die Möglichkeiten sich ein Bild über die Kunststofflehre zu machen. Darüber hinaus hat die Kunststoffbranche in Oberösterreich weitere werbliche Schwerpunkte gesetzt. Schließlich geht es um die Facharbeiter von morgen.


Im Schaumspritzguss produzierte Bauteile sind im Vergleich zum Kompaktspritzgießen um rund 20 Prozent leichter. Auch für hochwertige Sichtbauteile finden zunehmend Schäumverfahren Einsatz. © ENGEL
Im Schaumspritzguss produzierte Bauteile sind im Vergleich zum Kompaktspritzgießen um rund 20 Prozent leichter. Auch für hochwertige Sichtbauteile finden zunehmend Schäumverfahren Einsatz. © ENGEL

ENGEL Tagung zum foammelt Schaumspritzgießen im November

Mit wenig Druck zum Erfolg

22.10.2020

Auf einer dreitägigen Online-Konferenz vom 17. bis 19. November 2020 informiert ENGEL ausführlich rund um das Schaumspritzgießen. Erstmalig wird die traditionelle foammelt Konferenz virtuell stattfinden. Als kostenfreie Veranstaltung konzipiert ist dies eine wunderbare Gelegenheit für alle, die neu in das Schaumspritzgießen einsteigen möchten. Doch auch foammelt Kenner werden von der Teilnahme profitieren. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Kunststoffverarbeiter und Formenbauer als auch an Entwickler und Konstrukteure. Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch.


Die Preisträger der H.F. Mark Medaille 2020 zeigen stolz die erhaltene Auszeichnung - v.l.n.r.: Prof. Dr. Nikolaos Hadjichristidis, Ing. Günther Berghofer und Wolfgang Lux © OFI / Michael Pyerin
Die Preisträger der H.F. Mark Medaille 2020 zeigen stolz die erhaltene Auszeichnung - v.l.n.r.: Prof. Dr. Nikolaos Hadjichristidis, Ing. Günther Berghofer und Wolfgang Lux © OFI / Michael Pyerin

Mit Abstand ausgezeichnet

H.F. Mark Medaille für Prof. Dr. Nikolaos Hadjichristidis, Ing. Günther Berghofer und Wolfgang Lux

19.10.2020

In Andenken an den weltberühmten Chemiker Hermann Franz Mark überreicht das OFI jedes Jahr die H.F. Mark Medaille an Persönlichkeiten, die besondere Leistungen im Bereich der Kunststoff- & Polymertechnik erbracht haben. Dieses Jahr nehmen Prof. Dr. Nikolaos Hadjichristidis (KAUST), Ing. Günther Berghofer (i.R. ADLER-Werk Lackfabrik) und Wolfgang Lux (Poloplast GmbH & Co KG) die international angesehene Auszeichnung entgegen.


Die Prozesstechnologie ist sein Steckenpferd: Dr. Johannes Kilian ist der neue Leiter Prozesstechnologien von ENGEL. © ENGEL
Die Prozesstechnologie ist sein Steckenpferd: Dr. Johannes Kilian ist der neue Leiter Prozesstechnologien von ENGEL. © ENGEL

Johannes Kilian übernimmt Leitung Entwicklung Prozesstechnologien

19.10.2020

Dr. Johannes Kilian ist der neue Leiter Prozesstechnologien von ENGEL AUSTRIA. ENGEL stärkt damit weiter seine prozesstechnologische Entwicklung, die stark von der Digitalisierung getrieben wird.


Mit seinem Expertenwissen spürt ENGEL Prozessoptimierungspotenziale auf und gibt Anwendersupport bei der Umsetzung. Als Ergebnis resultiert zum Beispiel eine kürzere Zykluszeit, eine bessere Teilequalität, eine höhere Prozessstabilität, ein niedrigerer Energieverbrauch oder eine längere Lebensdauer der Maschine © ENGEL
Mit seinem Expertenwissen spürt ENGEL Prozessoptimierungspotenziale auf und gibt Anwendersupport bei der Umsetzung. Als Ergebnis resultiert zum Beispiel eine kürzere Zykluszeit, eine bessere Teilequalität, eine höhere Prozessstabilität, ein niedrigerer Energieverbrauch oder eine längere Lebensdauer der Maschine © ENGEL

Das volle Potenzial der Spritzgießmaschine ausschöpfen

Mit ENGEL performance.boost Prozesse effizient optimieren

14.10.2020

Ob die Zykluszeit, der Energieverbrauch oder die Prozessstabilität: Die Stellschrauben für eine höhere Effizienz und Qualität in der Spritzgießverarbeitung sind vielfältig. Um das volle Potenzial auszuschöpfen, kommt es auf zweierlei an: Tiefe Kenntnisse der Spritzgießmaschine und umfangreiche anwendungstechnische Erfahrung. Die Anwendungstechniker von ENGEL bringen beides mit. Mit dem neuen ENGEL performance.boost bietet ENGEL diese starke Kompetenz seinen Kunden als Dienstleistung für die Prozessanalyse und -optimierung an.


Junge Forscherinnen und Forscher im STaR-Mitmachlabor © GFKT
Junge Forscherinnen und Forscher im STaR-Mitmachlabor © GFKT

Science zum Anfassen

Das STaR-Mitmachlabor für Kinder beeindruckt bereits seit vier Jahren mit hands-on Experimenten zu naturwissenschaftlichen Themen

14.10.2020

Seit 2017 können Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren spielerisch Ihre Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik entdecken. In einer Vielzahl an thematisch unterschiedlichen Workshops bietet das STaR-Programm (Science, Technology and Research) vielfältige Möglichkeiten, um junge Forscherinnen und Forscher mit der Welt der Wissenschaft in Berührung zu bringen. 


Die TAE-ModularWide Panels von SIGMATEK mit HMI-Link-Einheit können bis zu 100 m entfernt vom PC platziert werden. © SIGMATEK
Die TAE-ModularWide Panels von SIGMATEK mit HMI-Link-Einheit können bis zu 100 m entfernt vom PC platziert werden. © SIGMATEK

ModularWide Panels gehen mit HMI-Link auf Distanz

10.10.2020

Die ModularWide-Panelserie von SIGMATEK gibt es nun auch mit HMI-Link-Einheit für abgesetzte Lösungen bis 100 m. 

Erhältlich sind die modularen TAE-Panels mit aufgesteckter HMI-Link-G2-Einheit (PIM 021) in fünf Größen – von 10,1 bis 21,5 Zoll. Die Bedienpanels mit reaktionsschnellem Multitouchscreen sind frontseitig IP65 geschützt. Ob im Portrait- oder Landscape-Format eingesetzt, bieten die Widescreen-HMIs viel Raum für moderne Visualisierungen. Neben der HMI-Link-G2-Schnittstelle sind zwei USB 2.0 Anschlüsse on board. 
 


COLLIN Granulat-Prüfsystem - Linie Granulat System © COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH
COLLIN Granulat-Prüfsystem - Linie Granulat System © COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH

Vollautomatisches All in one-Prüfsystem für Granulat & Pulver

COLLIN Produktinnovation

08.10.2020

Mit der neuesten COLLIN Produktinnovation zeigt das Maschinenbauunternehmen erneut seine Kompetenzen in Sachen Anlagen für die Qualitätsprüfung. „Vorteilhaft für unsere Kunden ist, dass es sich um vollautomatische Prüfsysteme handelt, die als Einzelmaschinen oder als Gesamtlinie zahlreiche Parameter messen“, so DI Dr. Friedrich Kastner, CEO / Managing Partner COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH und Corné Verstraten, CSO / Joint Partner COLLIN Lab & Pilot Solutions GmbH.


Mit der neuen e-mac 130 stärkt ENGEL weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen © ENGEL
Mit der neuen e-mac 130 stärkt ENGEL weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen © ENGEL

Noch mehr Wirtschaftlichkeit für kleine Präzisionsbauteile

ENGEL erweitert vollelektrische e-mac Baureihe um 1300-kN-Ausführung

07.10.2020

ENGEL erweitert seine vollelektrische Spritzgießmaschinenbaureihe e-mac um eine Ausführung mit 1300 kN Schließkraft und stärkt damit weiter seine Position als Komplettanbieter für Anwendungen mit elektrischen Spritzgießmaschinen. Die neue e-mac 130 wird im Rahmen der ersten ENGEL live e-xperience 2020 vom 13. bis 16. Oktober mit der anspruchsvollen Herstellung von Steckerkomponenten präsentiert.


594 Einträge | 60 Seiten