Partnernews

Als KC-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unternehmens-News kostenlos in unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Senden Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Bilder) an kunststoff-cluster@biz-up.at!  

Greiner Bio-One GmbH © Greiner Bio-One
Greiner Bio-One GmbH © Greiner Bio-One

Sehr gute Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 bei Greiner Bio-One

26.05.2020

Greiner Bio-One baute mit einem neuen Standort in Indonesien erneut die internationale Marktpräsenz aus. Erweiterte Fertigungskapazitäten eröffneten neue Möglichkeiten. Neue Produkteinführungen in den Kernsegmenten schufen zusätzliche Wachstumspotenziale. Dies sind nur einige Gründe für das erfolgreiche Geschäftsjahr 2019.


Die integrierte Fertigungszelle liefert maßgeschneiderte Faserverbundhalbzeuge im Minutentakt. © ENGEL AUSTRIA GmbH
Die integrierte Fertigungszelle liefert maßgeschneiderte Faserverbundhalbzeuge im Minutentakt. © ENGEL AUSTRIA GmbH

ENGEL erhält JEC Innovation Award 2020

18.05.2020

ENGEL AUSTRIA gehört zu den Preisträgern der JEC Innovation Awards 2020. Gemeinsam mit seinem Partner FILL erhält der Maschinenbauer und Systemlöser die Auszeichnung in der Kategorie Process für die Entwicklung einer Fertigungslinie für die Herstellung maßgeschneiderter Faserverbundhalbzeuge. Mit ihrem hohen Integrations- und Automatisierungsgrad vereint die innovative Lösung höchste Qualität mit einer hohen Wirtschaftlichkeit und bereitet damit der Großserienproduktion von thermoplastischen Composite-Bauteilen den Weg.


Die Mund- und Nasenmaske besteht aus einer weichen LSR-Maske und einem festen PP-Schild mit Ösen zur Befestigung der elastischen Bänder. Für den Alltagseinsatz kann die Öffnung mit einem sogenannten Flow Gate (Ausströmer) verschlossen werden © ARBURG
Die Mund- und Nasenmaske besteht aus einer weichen LSR-Maske und einem festen PP-Schild mit Ösen zur Befestigung der elastischen Bänder. Für den Alltagseinsatz kann die Öffnung mit einem sogenannten Flow Gate (Ausströmer) verschlossen werden © ARBURG

Arburg fertigt Hightech-Masken

18.05.2020

Nachdem Arburg bereits seit Mitte April am Stammsitz in Loßburg, Deutschland, auf Allrounder-Spritzgießmaschinen Schutzbrillen fertigt, hat das Maschinenbauunternehmen nun ein weiteres Projekt gegen die Ausbreitung des Coronavirus ins Leben gerufen: Seit dem 11. Mai werden Mund- und Nasenmasken aus den Komponenten LSR (Liquid Silicone Rubber) und PP (Polypropylen) spritzgegossen. Rund 3.500 dieser multifunktionalen Hightech-Masken können dann unter Serienproduktionsbedingungen voraussichtlich täglich produziert werden. Das Produkt dient zunächst zum Schutz der eigenen Mitarbeitenden weltweit und wird dann schnellstmöglich über den Landkreis Freudenstadt auch an Krankenhäuser und Pflege-Einrichtungen verteilt.


Staatspreis-Gewinner 2019 mit den Kategorie-Siegern und den Jury-Preisträgern ©Anna Rauchenberger
Staatspreis-Gewinner 2019 mit den Kategorie-Siegern und den Jury-Preisträgern ©Anna Rauchenberger

Staatspreis Unternehmensqualität: Einreichfrist bis 1. Juli verlängert

Preisverleihung am 16. September in Wien

18.05.2020

Der Staatspreis Unternehmensqualität wird in diesem Jahr bereits zum 25. Mal verliehen. Im Zuge der Covid-19-bedingten Terminverschiebung der StaatspreisPrämierung auf September wurde nun auch die Einreichfrist für Unternehmen bis 1. Juli verlängert. Der Preis ist die höchste nationale Auszeichnung für ganzheitliche Spitzenleistungen und wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Quality Austria in fünf Kategorien vergeben. Geehrt werden die Sieger am 16. September in Wien.


© SIGMATEK Automation
© SIGMATEK Automation

Sigmatek liefert Steuerungstechnik für innovatives Beatmungsgerät

18.05.2020

In Österreich wird derzeit intensiv an Lösungsansätzen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie geforscht. Da es weltweit derzeit vor allem bei medizinischen Produkten regelmäßig zu Versorgungsengpässen kommt, ist ein Ziel der österreichischen Initiative die Entwicklung einer kurzfristig verfügbaren, druckkontrollierten Beatmungsform für Krisen- bzw. Notsituationen. Bei HAGE Sondermaschinenbau und HAGE3D hat man daher innerhalb kürzester Zeit intensiv an der Entwicklung zweier Prototypen, mit moderner Steuerungstechnik von Sigmatek, gearbeitet. Für die Software zur Drucksteuerung fungierte Sigmatek, ein Partnerunternehmen des Mechatronik-Clusters, als wichtiger Unterstützer.


Praktisch und nachhaltig – der neue Mehrwegdeckel, der von Greiner Packaging produziert wird und bei Marken des Kunden Berglandmilch zum Einsatz kommt ©  Greiner Packaging
Praktisch und nachhaltig – der neue Mehrwegdeckel, der von Greiner Packaging produziert wird und bei Marken des Kunden Berglandmilch zum Einsatz kommt © Greiner Packaging

Greiner Packaging setzt auf Mehrwegdeckel für Joghurtbecher

11.05.2020

Sie verlängern die Haltbarkeit von Lebensmitteln, stoppen die Aufnahme von Gerüchen und sorgen dafür, dass das Produkt bleibt, wo es hingehört: Kunststoffdeckel, die angebrochene Joghurtbecher sorgfältig wieder verschließen. Einziges Problem: Ist der Becher ausgelöffelt, landen die Deckel im Müll. Dadurch fallen nicht nur große Abfallmengen an. Auch ein wertvoller Rohstoff geht, wenn nicht recycelt wird, unwiederbringlich verloren. Dieser Thematik hat sich Greiner Packaging nun angenommen: Gemeinsam mit dem langjährigen österreichischen Kunden Berglandmilch wurde ein wiederverwendbarer Deckel entwickelt. Dieser ist nicht nur praktisch, sondern hilft auch Kunststoff einzusparen.


Die Plattform „Verpackung mit Zukunft” setzt sich für einen sinnvollen und nachhaltigen Einsatz von Verpackungen ein. Der Spritzgießmaschinenbauer ENGEL gehört zu den Gründungsmitgliedern der Initiative © Verpackung mit Zukunft
Die Plattform „Verpackung mit Zukunft” setzt sich für einen sinnvollen und nachhaltigen Einsatz von Verpackungen ein. Der Spritzgießmaschinenbauer ENGEL gehört zu den Gründungsmitgliedern der Initiative © Verpackung mit Zukunft

„Verpackung mit Zukunft“: ENGEL ist Gründungsmitglied

Gemeinsames Engagement für nachhaltige Verpackungen

06.05.2020

ENGEL engagiert sich für mehr Nachhaltigkeit von Kunststoffverpackungen. Gemeinsam mit sechs weiteren Unternehmen der österreichischen Verpackungsindustrie gründete der Spritzgießmaschinenbauer die Plattform „Verpackung mit Zukunft“. Ziel der Initiative ist, das Bewusstsein für den sinnvollen Einsatz von Verpackungen in der Öffentlichkeit zu verbessern. Die Unternehmen beteiligen sich aktiv am Aufbau einer globalen Kreislaufwirtschaft für Kunststoffverpackungen.


© Rosenbauer
© Rosenbauer

Rosenbauer stellt Gesichtsschutz her

06.05.2020

Auch der in Leonding ansässige Feuerwehr-Spezialist Rosenbauer leistet seinen Beitrag in diesen schwierigen Zeiten und hat einen neuartigen Gesichtsschutz auf Basis seines Feuerwehrhelms HEROS-titan entwickelt. Der Gesichtsschutz ist für alle Kopfgrößen ergonomisch anpassbar und ist auch für Brillenträger geeignet. Der komfortable Sitz ist durch eine mehrfach verstellbare, belüftete Kopfhalterung gewährleistet. Das Produkt ist wiederverwendbar, einfach zu reinigen und zu desinfizieren.


© SML / Karin Hackl
© SML / Karin Hackl

SML produziert PET-Folie für Schutzvisiere

Kunstoffmaschinen-Hersteller startet weitere Initiative

05.05.2020

Seit dieser Woche läuft in der SML-Zentrale in Redlham (Bezirk Vöcklabruck) die industrielle Produktion von PET-Folie, dem Hauptbestandteil von Schutzvisieren aus Kunststoff. Produziert wird auf einer hochmodernen Anlage für geglättete Flachfolien. Die Anlage stellt pro Stunde Material für bis zu 10.000 Schutzvisiere her, die Endfertigung erfolgt bei einem Partnerunternehmen in Freilassing.


Die StudentInnen Daniela Deutinger, Christian Höflmeier und Regina Schönherr der FH Salzburg realisierten im Rahmen einer Projektarbeit eine Plug-and-Produce-fähige Produktionsanlage im SmartFactory-Lab. Das Team setzte diese nach Industrie-4.0-Standard um und konnte dabei auf die Unterstützung des Automatisierungstechnik-herstellers SIGMATEK zählen. © FH Salzburg
Die StudentInnen Daniela Deutinger, Christian Höflmeier und Regina Schönherr der FH Salzburg realisierten im Rahmen einer Projektarbeit eine Plug-and-Produce-fähige Produktionsanlage im SmartFactory-Lab. Das Team setzte diese nach Industrie-4.0-Standard um und konnte dabei auf die Unterstützung des Automatisierungstechnik-herstellers SIGMATEK zählen. © FH Salzburg

Plug-and-Produce nach Industrie 4.0

Studenten: Die Technologie der Zukunft umgesetzt mit SIGMATEK

02.05.2020

Im Zuge eines Projekts haben sich die StudentInnen der FH Salzburg Daniela Deutinger, Christian Höflmeier und Regina Schönherr mit der Thematik Smart Factory auseinandergesetzt. Durch Unterstützung des Automatisierungsherstellers SIGMATEK konnten die Projektmitglieder eine Plug-and-Produce-fähige Produktionsanlage im SmartFactory-Lab realisieren.


540 Einträge | 54 Seiten