StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Hier gelangen Sie zum Nachrichtenportal - exklusiv für Kunststoff-Cluster-Partner.

Grüne Granulate in eine Schale
© AdobeStock/Stanislau

Lesen Sie das neue KC-aktuell

Nachhaltigkeit: Alles im grünen Bereich? – Heimische Kunststoffbranche profitiert von neuen Technologien

16.03.2021

Auch für Branchennetzwerke war das „Coronajahr“ 2020 fordernd und leider setzen sich die mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen auch in diesem Jahr fort – ohne, dass wir ein Ablaufdatum kennen. Das digitale Vernetzen und die Verbindlichkeit bei Online-Treffen stoßen oft an ihre Grenzen, obwohl es einige gute Formate für virtuelle Veranstaltungen und Besprechungen gibt. Eines ist aber sicher: Weder Teams, Zoom, GoTo oder andere Tools können reale Begegnungen vollwertig ersetzen. Darum haben wir uns für 2021 zumindest das Motto „Mehr live als online“ verordnet, da wir als Netzwerk gerne mit Menschen zusammenarbeiten.


v.l.: DI Manfred Hackl, CEO EREMA Group und Beiratssprecher des Kunststoff-Clusters OÖ, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria © Land OÖ/Tina Gerstmair
v.l.: DI Manfred Hackl, CEO EREMA Group und Beiratssprecher des Kunststoff-Clusters OÖ, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria © Land OÖ/Tina Gerstmair

Kooperation stärkt den Kunststoffstandort

Kärnten und Oberösterreich kooperieren

16.03.2021

Die im März fixierte Zusammenarbeit des Kunststoff-Clusters mit dem Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) zielt darauf ab, die Kooperationen zwischen Forschung und Betrieben zu forcieren und die Kräfte im Stärkefeld Kunststoff und für eine kreis­laufgeführte Kunststoffbranche noch intensiver zu bündeln. Die Erfolgsgeschichte „Innovation durch Kooperation“ wird durch die Zusammenarbeit der Kunststoffregionen strategisch gestärkt.


Portrait von Thomas Gröger, neuer Clustermanager im Kunststoff- und Mechatronik-Cluster Niederösterreich
DI Thomas Gröger zPM, Clustermanager Kunststoff-Cluster und Mechatronik-Cluster, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH © ecoplus

Ein Gespräch über Inspiration, Pioniergeist und Verantwortung

Interview mit neuem Clustermanager in Niederösterreich

10.03.2021

Thomas Gröger, seit 2008 als Projektmanager im Kunststoff-Cluster Niederösterreich tätig, folgte mit Jahresbeginn Harald Bleier als Cluster-Manager nach. Im Gespräch mit KC-aktuell analysiert er die Lage der Kunststoffbranche und verrät seine Ziele und Visionen.


Excellence in Production
Excellence in Production, größter Werkzeugbau-Benchmark im deutschsprachigen Raum

Die Besten als Maß aller Dinge

Interview mit Christian Lürken (Fraunhofer IPT) und Christoph Ebbecke (WLZ)

09.03.2021

Der jährlich stattfindende Wettbewerb des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen sowie des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT verfolgt seit 2003 das Motto: Lernen von den Besten. Über 300 Werkzeug- und Formenbaubetriebe nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, kostenlos und anonym ihre Position im Wettbewerb zu ermitteln, um sich zu optimieren. Im Interview erzählen Christian Lürken (Fraunhofer IPT) und Christoph Ebbecke (WLZ) über die länderspezifische Auswertung aus dem Vorjahr, deren Ergebnisse in der Studie „Tooling in Austria“ präsentiert wurden.


Leitfaden zum Kunststoffrecycling: Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt „CIRCUMAT“
Leitfaden zum Kunststoffrecycling: Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt „CIRCUMAT“ © Business Upper Austria

So gelingt Kunststoffrecycling

23.02.2021

Ein Leitfaden – basierend auf den Erkenntnissen aus dem Projekt CIRCUMAT – klärt auf und unterstützt Unternehmen beim Entwickeln von Anwendungen aus Kunststoffrezyklaten.


Cara Mia Pesta erlernt den neuen Beruf „Fertigungsmesstechnik“
Cara Mia Pesta erlernt den neuen Beruf „Fertigungsmesstechnik“ © Freudenberg Sealing Technologies Austria GmbH & Co. KG

Vom Herzensprojekt zum Job mit Zukunft

17.02.2021

Neue Lehrberufe schaffen neue Perspektiven in der Arbeitswelt – für junge Menschen und die Wirtschaft gleichermaßen. Seit Juli 2020 gibt es in Österreich den neuen vierjährigen Lehrberuf „Fertigungsmesstechnik“. Fünf Mädchen und Burschen wagten bisher den „Sprung ins kalte Wasser“. Beim ersten Treffen der QM Plattform des Kunststoff-, Automobil- und Mechatronik-Clusters in diesem Jahr wurde – als Teil einer umfassenden Agenda - auch der neue Lehrberuf den Teilnehmer*innen vorgestellt.


Ausfüllen einer Umfrage
© Pixabay/Andreas Breitling

Studie zur Nutzung von 3D-Druck und Additiver Fertigung

15.02.2021

Der Kunststoff-Cluster ist Projektpartner des EU Interreg ABH 081 Projektes um neue Geschäftsmodelle im Zusammenhang mit dem 3D-Druck zu erarbeiten. Gemeinsam mit der ZHAW School of Managment and Law in Zürich führen wir eine wissenschaftliche Studie zur Nutzung von 3D-Druck und Additiver Fertigung im DACH-Raum durch.


© Fotolia/Mimi Potter
© Fotolia/Mimi Potter

Digitalisierung der Produktion gemeinsam meistern

03.02.2021

Beim virtuellen Kick-off der ERFA (Erfahrungsaustauschrunde) Digitalisierung des Kunststoff-Clusters am 21. Jänner erhielten die 20 Teilnehmer*innen spannende Einblicke in den Digitalisierungsprozess bei Engel Austria. Wer sein Unternehmen fit für die digitale Produktion machen will, kann sich für die nächsten Austauschrunden noch anmelden.


© Pixabay
Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte © Pixabay

Neue Förderrichtlinien für Kooperationsprojekte

27.01.2021

Mit 1. Jänner 2021 gelten neue Richtlinien für die Gewährung von Landesförderungen bei der Umsetzung von kooperativen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Organisationsprojekten.


Biosensoren leisten wertvolle Dienste, beispielsweise als Diagnoseinstrument in der personalisierten Medizin © AdobeStock/k_e_n
Biosensoren leisten wertvolle Dienste, beispielsweise als Diagnoseinstrument in der personalisierten Medizin © AdobeStock/k_e_n

Forschungs-Netzwerk: Was wollen die Unternehmen?

21.01.2021

Kunststoff- und Medizintechnik zählen zu den Stärkefeldern Oberösterreichs und Südböhmens. In beiden Regionen gibt es in den Bereichen Nanotechnologie, Biosensoren und Additive Fertigung namhafte Experten in Forschung, Wirtschaft und Start-ups. Das Projekt NABIAM will nun potenziellen Partner für technologieübergreifende Gemeinschaftsprojekte vernetzen. Um die Kooperation optimal umsetzen zu können, wird mit einem Fragebogen der Forschungsbedarf bei den Unternehmen ermittelt.


431 Einträge | 44 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Kooperationspartner finden