4. ERFA-Runde Kunststoff-Verpackung

Teilnehmer diskutierten über rechtliche Herausforderungen

Im Workshop wurden gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen erarbeitet © Business Upper Austria
Im Workshop wurden gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen erarbeitet © Business Upper Austria
Mag. Christoph Cudlik von der Schönherr Rechtsanwälte GmbH stand den Teilnehmer/-innen mit seiner Expertise zur Verfügung © Business Upper Austria
Mag. Christoph Cudlik von der Schönherr Rechtsanwälte GmbH stand den Teilnehmer/-innen mit seiner Expertise zur Verfügung © Business Upper Austria

17.03.2020

Am 5. März 2020 traf sich die Kunststoff-Verpackungsbranche zum vierten Erfahrungsaustausch bei der SML Maschinen GmbH in Redlham/OÖ. Dieses Mal standen die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Kreislaufwirtschaft von Kunststoff-Verpackungen auf der Agenda. Dazu war Mag. Christoph Cudlik von der Schönherr Rechtsanwälte GmbH als Experte eingeladen. Er vermittelte den Teilnehmern die aktuellen rechtlichen Herausforderungen, welche auf die Unternehmen in naher Zukunft warten.

Eco-Modulation, Einwegplastik-Richtlinie und Pfand-Studie

Ein diskutiertes Thema war die Eco-Modulation, also eine tarifliche Einstufung der Entpflichtungsentgelte je nach „Nachhaltigkeit“ der Verpackung, welche von der EU-Kunststoffstrategie gefordert wird und welche die Nationalstaaten in den jeweiligen Verpackungsverordnungen umsetzen sollen. Weitere Themen waren die Einwegplastik-Richtlinie der EU (Single Use Plastics Directive) und ihre Auswirkungen, die Abgeltungsverordnung sowie die Ergebnisse der Pfand-Studie.

EU-Plastiksteuer eher unrealistisch

Die von EU Kommissar Günther Öttinger vorgeschlagene „Plastiksteuer“ wird kritisch betrachtet. Der Jurist Cudlik meinte etwa zu dem Vorschlag, welcher die Finanzlücke der EU stopfen soll: „Eine Abgabe auf nicht recycelten Plastikmüll ist eher unrealistisch, da für diese Maßnahme ein besonderes Gesetzgebungsverfahren nötig wäre und eine Einstimmigkeit im EU-Rat benötigt würde.“

Erste Lösungsvorschläge erarbeitet

Anschließend wurden die konkreten rechtlichen Herausforderungen für die einzelnen Unternehmen der Verpackungsbranche in einem interaktiven Workshop erarbeitet und diskutiert. Danach wurden Lösungsvorschläge für spezifische Herausforderungen erarbeitet, welche in den nächsten Terminen weiter diskutiert werden.


Foto: DI Christian Mayr

DI Christian Mayr

Projektmanagement

Fachbereiche: Circular Economy, Extrusion, Recycling

Mobil: +43 664 88498719
Tel.: +43 732 79810-5123

Über uns

Folgen Sie uns auch auf: