StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Hier gelangen Sie zum Nachrichtenportal - exklusiv für Kunststoff-Cluster-Partner.

WAAM-gefertigter Einsatz aus AW-5183 nach der Feinbearbeitung
WAAM-gefertigter Einsatz aus AW-5183 nach der Feinbearbeitung © Fachhochschule Wels

Ein Aluminiumwerkzeug auf dem Weg zur Serientauglichkeit

Forschungsprojekt „NextMould“

16.06.2021

Der Werkstoff Aluminium wird im Werkzeugbau meist nur für Prototypenwerkzeuge oder einfache Formen eingesetzt. Wenige Unternehmen haben das Know-how zur Herstellung von Aluminium-Serienwerkzeugen, obwohl der Werkstoff den Bau von kostengünstigen Werkzeugen mit sehr guten thermischen Eigenschaften ermöglicht. Im Forschungsprojekt „NextMould“ wurden verschiedene Aluminiumlegierungen für die Fertigung von Werkzeugen mittels WAAM (Wire Arc Additive Manufacturing) erprobt.


PET Recycling
© Kruschitz GmbH

Lesen Sie die neue Ausgabe des KC-aktuell

Kreislaufwirtschaft als Gamechanger – EU-Vorgaben verändern die Wertschöpfungskette

16.06.2021

Nachdem wir uns im Jänner 2021 das Motto „Mehr live als online“ verordnet haben, war im Februar klar, dass das nicht zu halten ist. Also hieß es, wieder alles digital, remote und virtuell. Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen liefen das Netzwerken sowie der Aufbau von Forschungsallianzen und Kooperationsprojekten sehr positiv: Das KC-Team konnte unglaubliche 18 Projekte mit 70 Firmen und Forschungspartnern initiieren, mitkoordinieren oder betreuen.


Recycling Days
Recycling Days @ Kruschitz GmbH

Kreislaufprobleme bei Kunststoffen: Anreize notwendig

15.06.2021

Bei Kunststoffen dreht sich derzeit alles um Kreislaufwirtschaft. Welche Anstrengungen noch notwendig sind damit sich Kunststoffe auch im Kreis drehen, darüber haben über 100 Teilnehmer*innen bei den vom Kunststoff-Cluster organisierten Recycling Days 21'  – Circular Plastics 2030 am 7. und 8. Juni 2021 mit den anwesenden Expert*innen online diskutiert. Damit Kunststoffe möglichst lange und effizient in Nutzung bleiben und Verluste in die Umwelt vermieden werden, fehlen noch die entsprechenden finanziellen Anreize. Unumgänglich sind auch kräftige Investitionen in die Sortier-Infrastruktur in Österreich.


Mädchen mit Produkten aus Kunststoff
© AdobeStock/WayhomeStudio

Mit Plastik richtig umgehen

Unterstützen Sie unsere Lehrmittelbox

10.06.2021

„Plastik“ ist in den vergangenen Jahren regelrecht zu einem Unwort geworden. Produkte aus „Plastik“ aller Art stehen unter heftiger Kritik: sei es das Plastiksackerl, die Plastikflasche oder die Plastikverpackungen im Supermarktregal. In vielen Aspekten ist diese Kritik durchaus berechtigt und wichtig, um ein Umdenken in der Gesellschaft anzuregen. Gleichzeitig sind Kunststoffe nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken: Sie ermöglichen etwa fortschrittliche Medizintechnik und energieeffiziente Logistik. Was es braucht, um einen nachhaltigen Umgang mit Kunststoffen zu ermöglichen, steht im Fokus der neuen Lehrmittelbox „Mit Plastik richtig umgehen“.


Fit in Sachen Kunststoffrecycling
© baramee2554/Getty Images via Canva pro

Fit in Sachen Kunststoffrecycling

09.06.2021

Der Kunststoff-Cluster und die LIT Factory der Johannes Kepler Universität Linz haben ein FFG-Qualifizierungsseminar eingereicht. Mit Erfolg. Zehn Unternehmen peppen gerade ihr Wissen zum Thema Kunststoffrecycling auf. Damit erhält ein Zukunftsthema der Branche weiteren Auftrieb.


Betonstein Palette
PET hat bei geringem Gewicht ein hohes Leistungspotenzial, wie es für sicherheitsrelevante Anwendungen von Umreifungsbändern zur Transportsicherung von Gütern erforderlich ist. Im Vergleich zum Stahlband weist ein PET-Umreifungsband eine höhere Schockreserve bei Schlagbeanspruchung auf, korrodiert nicht und bildet bei Bruch oder Durchtrennung keine gefährlich scharfen Kanten aus © Teufelberger

Mehr als nur Flaschen: PET in der Kreislaufwirtschaft

07.06.2021

PET – ein weithin bekannter Werkstoff zur Verpackung von Getränken – eignet sich sehr gut zum Recyceln. Führende österreichische Unternehmen aus der Kunststoff- und Recyclingbranche haben im Projekt RePETitio neue Wege erkundet, PET-Verpackungen jenseits der PET-Flaschen im Wirtschaftskreislauf zu halten. Die Möglichkeiten sind vielfältig, wie sich zeigte.


© AdobeStock/BillionPhotos
© AdobeStock/BillionPhotos

Österreich-Special in der WirtschaftsWoche

Buchen Sie jetzt Ihren vergünstigten Beitrag!

31.05.2021

Am 5. November erscheint ein Österreich-Special in der deutschen WirtschaftsWoche. Ein Fokusthema ist dabei Kreislaufwirtschaft mit Best Practice Beispielen aus Oberösterreich. Wie gestalten die heimischen Unternehmen der unterschiedlichen Branchen den Pfad Richtung Kreislaufwirtschaft? An welchen Innovationen wird aktuell geforscht? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Themenschwerpunkt.


Kunststoffrohre übereinander gestapelt
© PublicDomainPictures/Pixabay

Wie Kunststoff auch am Bau im Kreislauf bleibt

27.05.2021

Was passiert mit Abbruchdämm-Platten in 50 Jahren? Wo sind die Grenzen des Rezyklateinsatzes bei Rohren? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der Treffpunkt Kunststoffrecycling am 20. Mai 2021 powered by Starlinger & Co GmbH.


Bauteilentwicklung
© AdobeStock/Gorodenkoff

Neue Freiräume in der Bauteilentwicklung

28.04.2021

Additive Fertigungsmethoden und neue digitale Tools haben in der Bauteilentwicklung längst Einzug gehalten. Eine Online-Fachtagung des Kunststoff-Clusters am 14. April 2021 bot spannende Einblicke und präsentierte innovative Lösungen mehrerer Clusterpartner.


Energiezukunft in der Industrie
© iStock/jaochainoi

Neue NEFI-Projektideen gesucht

26.04.2021

NEFI ist eine von drei geförderten Vorzeigeregionen innerhalb der FTI-Initiative Vorzeigeregion Energie mit dem Ziel, Wege zur Dekarbonisierung der produzierenden und energieintensiven Industrie zu entwickeln. Aus den Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) fördert der Klima- und Energiefonds mit dieser Ausschreibung weiterführende innovative Umsetzungsprojekte innerhalb der drei bestehenden Vorzeigeregionen.


351 Einträge | 36 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden