StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Hier gelangen Sie zum Nachrichtenportal - exklusiv für Kunststoff-Cluster-Partner.

Verpackungsbranche trifft Abfallwirtschaft © BrantnerSort4you
Verpackungsbranche trifft Abfallwirtschaft © BrantnerSort4you

Verpackungsbranche trifft Abfallwirtschaft

Erfahrungsaustauschrunde „Kunststoff-Verpackung“

13.01.2020

Eine engere Zusammenarbeit von Verpackungsbranche und Abfallwirtschaftsunternehmen ist notwendig, um Sammel- und Recyclingquoten künftig weiter zu erhöhen. Am 5. Dezember 2019 trafen sich deshalb 25 Firmenvertreter der Erfahrungsaustauschrunde „Kunststoff-Verpackung“ bei der Brantner Österreich GmbH. Die Teilnehmer/-innen, vorwiegend aus der Verpackungsbranche, erhielten hier einen exklusiven Einblick in ein führendes Unternehmen in den Bereichen Entsorgung, Facility Services und Logistik.


Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul, Professor für Fertigungstechnik und Werkzeugkonstruktion an der Hochschule Schmalkalden © wortundform
Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul, Professor für Fertigungstechnik und Werkzeugkonstruktion an der Hochschule Schmalkalden © wortundform

Die Evolution des Werkzeugbaus

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul, Professor an der Hochschule Schmalkalden

08.01.2020

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul schildert in diesem Interview, warum er gemeinsam mit dem Kunststoff-Cluster das Projekt NextMould ins Leben gerufen hat und wie er die Stärken der heimischen Unternehmen einschätzt.


Geschäftsführer Michael Stepper (rechts) freut sich mit seinen Mitarbeitern über den Gesamtsieg beim »Excellence in Production« © Michael Strauch
Geschäftsführer Michael Stepper (rechts) freut sich mit seinen Mitarbeitern über den Gesamtsieg beim »Excellence in Production« © Michael Strauch

Sieger Werkzeugbau des Jahres 2019 gekürt

16.12.2019

Zum ersten Mal dabei und gleich gewonnen: Die Fritz Stepper GmbH & Co. KG aus Pforzheim hat in diesem Jahr den Wettbewerb »Excellence in Production« für sich entschieden und trägt damit den Titel »Werkzeugbau des Jahres 2019«. „Wir gratulieren dem Sieger und hoffen, dass im nächsten Jahr auch ein Österreicher am Siegerstockerl steht“, sagt Wolfgang Bohmayr vom Kunststoff-Cluster, der als Kooperationspartner den Wettbewerb unterstützt hat. „Im kommenden Jahr wird es erstmals eine eigene Auswertung für Österreich >> geben und wir freuen uns über eine rege Beteiligung der österreichischen Werkzeugbauer.“


Verhaltensbiologin Dr. Barbara Niedner © Niedner
Verhaltensbiologin Dr. Barbara Niedner © Niedner

Das agilste Unternehmen der Welt ist die Natur

Interview mit Verhaltensbiologin Dr. Barbara Niedner

05.12.2019

Die Natur sorgt für Vielfalt und lässt ganz ohne Planung und Analyse seit Millionen von Jahren ständig Neues entstehen. Die Verhaltensbiologin Dr. Barbara Niedner beschäftigt sich damit, wie Unternehmen und Führungskräfte von Fauna und Flora lernen können. Im Interview legt die Keynote-Speakerin der 20-Jahr-Feier des Kunststoff-Clusters ihre Sicht der Dinge dar.


Wolfgang Bohmayr (Business Upper Austria/KC), Manfred Hackl (EREMA) Josef Haidlmair und Mario Haidlmair (Haidlmair), Axel Greiner (Industriellenvereinigung OÖ/Greiner Gruppe), Robert Machtlinger (FACC), Stephan Kubinger (Sparte Industrie in der WKOÖ/IFN), Axel Kühner (Greiner Gruppe), Rudolf Wölfer (Borealis), Reinhold Lang (JKU), Georg Steinbichler (ENGEL und JKU) Christian Altmann (Business Upper Austria) © Pixory/Business Upper Austria
Wolfgang Bohmayr (Business Upper Austria/KC), Manfred Hackl (EREMA) Josef Haidlmair und Mario Haidlmair (Haidlmair), Axel Greiner (Industriellenvereinigung OÖ/Greiner Gruppe), Robert Machtlinger (FACC), Stephan Kubinger (Sparte Industrie in der WKOÖ/IFN), Axel Kühner (Greiner Gruppe), Rudolf Wölfer (Borealis), Reinhold Lang (JKU), Georg Steinbichler (ENGEL und JKU) Christian Altmann (Business Upper Austria) © Pixory/Business Upper Austria

Warum Kunststoff eine Zukunft hat

5. Internationale Polymerkongress im Bildungshaus Schloss Puchberg

02.12.2019

Imageprobleme lassen sich nicht wegdiskutieren, aber mit Fakten widerlegen. Unter diesem Gesichtspunkt stand der 5. Internationale Polymerkongress am 28. November im Bildungshaus Schloss Puchberg in Wels. Mehr als 250 Teilnehmer/-innen tauschten sich mit hochkarätigen Experten/-innen über nachhaltige Visionen für den Werkstoff Kunststoff, die Zukunft der Märkte und Innovationen der Gegenwart aus. Die Veranstaltung zeigte eindrucksvoll auf, wie der Weg zu einem nachhaltigen und umweltschonenden Wirtschaftssystem mit Kunststoff aussieht. Die Kreislaufwirtschaft spielt dabei eine entscheidende Rolle.


Die hochkarätig besetzte Expertenrunde beim Beantworten von Fragen aus dem Publikum © Danny Jodts
Die hochkarätig besetzte Expertenrunde beim Beantworten von Fragen aus dem Publikum © Danny Jodts

WERTstoff Kunststoff als Möglichkeit zur Reduktion von CO2

Vortragsabend mit Podiumsdiskussion an der Andorf Technology School

02.12.2019

Die diesjährige Veranstaltung „WERTstoff Kunststoff“, am 13.11.2019 in der Aula der Andorf Technology School, stand ganz im Zeichen des CO2 -Fußabdrucks von Kunststoffen.


© iStock/chinaface
© iStock/chinaface

Von der Digitalisierung zu Datenmärkten

Gastbeitrag von DI Dr. Robert Stubenrauch

27.11.2019

Industrie 4.0 ist seit Jahren in aller Munde und meint im Wesentlichen die Digitalisierung der Industrie. Primäres Ziel ist es dabei, industrielle Prozesse zu optimieren, die Qualität der Produkte zu verbessern und generell durch eine erhöhten Automationsgrad eine Effizienzsteigerung zu erreichen. Weiters verspricht die Digitalisierung eine flexiblere Reaktion auf individuelle Kundenwünsche sowie auf die Absatzmärkte generell.


© Rico
© Rico

Lesen Sie jetzt das neue KC-aktuell!

Nachdenken.Umdenken.Querdenken.Neudenken

20.11.2019

Die K-Messe ist absolviert und so startet erneut der dreijährige Innovationszyklus für die Branche. Nachdem es im Vorfeld über die K-Messe und das aktuelle Konjunkturbarometer Sorgenfalten bei einigen unserer Partner gab, konnte die K-Messe durchaus die Stimmung aufhellen.


© Business Upper Austria
© Business Upper Austria

Kostenreduktion durch Werkzeuge aus dem Drucker

15.11.2019

Der Herstellung von Werkzeugen mittels additiver Fertigungsverfahren widmete sich eine Fachveranstaltung des Kunststoff-Clusters im Open Innovation Center des LIT an der Johannes Kepler Universität Linz. „Additiv gefertigten Werkzeuge haben durchaus Vorteile, wenn ein Mehrwert gegenüber konventioneller Fertigung besteht“, sagt DI Peter Dunzendorfer, Projektmanager im Kunststoff-Cluster, der sich seit 10 Jahren intensiv mit der Technologie des 3D-Drucks beschäftigt. Wesentlicher Punkt aus Sicht des Experten: Die Herstellung muss kostengünstiger und schneller sein.


Handtücher, die im Projekt Tex2Mat bei Herka Frottier aus einem Recycling-PET / Baumwoll-Gemisch gewebt wurden, können schon bewundert werden © Herka Frottier
Handtücher, die im Projekt Tex2Mat bei Herka Frottier aus einem Recycling-PET / Baumwoll-Gemisch gewebt wurden, können schon bewundert werden © Herka Frottier

Clusterland Award 2019 vergeben

Siegerprojekt TEX2MAT konnte sich im Live-Pitch durchsetzen

08.11.2019

Zum achten Mal wurde heuer der Clusterland Award, die höchste Auszeichnung für überbetriebliche Wirtschaftskooperationen in Niederösterreich, vergeben. Unter 11 nominierten Kooperationsprojekten konnte sich das Projekt TEX2MAT durchsetzen und wurde in einem spannenden Publikums-Voting zum Clusterland Award Gewinner 2019 gekürt.


246 Einträge | 25 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Über uns

Folgen Sie uns auch auf: