Souverän im Alter

Interreg-Projekt macht ältere Arbeitnehmer zu „eDigiStars"

Logo Interreg eDigiStars
Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock
Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock

11.08.2020

Das Ziel des im Juli 2020 gestarteten Projektes „eDigiStars" ist es, ein nachhaltiges System zu entwickeln, das älteren Arbeitnehmern/-innen die Fähigkeiten für die digitale Arbeitswelt vermittelt. Dies soll den steigenden Bedarf an digital-kompetenten Arbeitskräften in den neun teilnehmenden Ländern der Donauregion decken und gleichzeitig älteren Menschen den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben bzw. das Verbleiben im Erwerbsleben ermöglichen. 

Drei Module bzw. Tools werden im Rahmen des Projekts entwickelt, erprobt und durch einen territorialen Aktionsplan in den beteiligten Regionen nachhaltig implementiert.

  • Das POWERYOU Tool soll ältere Arbeitnehmer/-innen in ihren digitalen Fähigkeiten bestärken. Ziel ist dabei vor allem auch das (Selbst)Bild sowie die Wahrnehmung dieser Zielgruppe positiv zu beeinflussen. Dies geschieht durch die Zusammenarbeit mit relevanten Stakeholdern (Arbeitsmarkservices und Netzwerke älterer Arbeitnehmer/-innen). In einem Pilotprojekt werden 40 ältere Arbeitnehmer/-innen durch das POWERYOU Tool angesprochen.
  • Mithilfe des CAMPUS Tools werden bereits existierende Kursangebote entsprechend den Bedürfnissen älterer Arbeitnehmer/-innen adaptiert und überarbeitet. Spezifische Aspekte wie Lehrmittel, Vortragsgeschwindigkeit, Sprachgebrauch und Art der Vortragenden müssen diesbezüglich angepasst werden. Zentrale Zielgruppe dieses Tools sind Anbieter von (Re)Qualifizierungsprogrammen, mithilfe derer dieses Tool nachhaltig umgesetzt wird.
  • Nach erfolgreicher Bestärkung (POWERYOU Tool) und Befähigung (CAMPUS Tool) wird mit dem LABEL Tool auch das Vertrauen der zukünftigen Arbeitgeber/-innen in die digitalen Kompetenzen der Älteren nachhaltig gefestigt. Dies geschieht durch LABEL, die den älteren Arbeitnehmer/-innen verliehen werden, die die entsprechenden Qualifizierungen erreicht haben. Die Einbindung der Arbeitsmarktservices, verschiedener KMU-Stakeholder und Handelskammern sichert die Akzeptanz dieser Label auf dem Arbeitsmarkt. 

 
 
Projektstart 1.7.2020
Projektende 31.12.2022
 

Projektpartner

Innoskart Business Development Nonprofit Ltd. | INNOSKART  |  HU, MAGYARORSZÁG
Central Transdanubian Regional Innovation Agency Nonprofit Ltd.  | CTRIA  |   HU, MAGYARORSZÁG
Foundation for Improvement of Employment Possibilities PRIZMA, an Institution  |  PRIZMA  |   SI, SLOVENIJA
Municipality of Maribor |   MOM  |  SI, SLOVENIJA
Business Agency Association   |  BAA   |  BG, БЪЛГАРИЯ (BULGARIA)
Bulgarian Industrial Association – Union of the Bulgarian Business  |   BIA  |   BG, БЪЛГАРИЯ (BULGARIA)
Business Upper Austria – Plastics Cluster  |   BIZUP   |  AT, ÖSTERREICH
The municipality of Prague 9  |   MP9   |  CZ, ČESKÁ REPUBLIKA
Development Agency of the Republic of Srpska  |   RARS  |   BA, BOSNIA AND HERZEGOVINA
DEX Innovation Centre  |   DEXIC  |   CZ, ČESKÁ REPUBLIKA
Ivano-Frankivsk National Technical University of Oil and Gas |    IFNTUOG   |  UA, UKRAINE
European Center for Socio Professional Integration   |  ACTA  |   RO, ROMÂNIA
Romarketing  |   RM  |  RO, ROMÂNIA
National employment Agency  |   NEA  |   BG, БЪЛГАРИЯ (BULGARIA)
 

Assoziierte Partner

Ivano-Frankivsk region Employment Centre  |   UA, UKRAINE
Vocational Training Center, Székesfehérvár  |   HU, MAGYARORSZÁG
WAGE-Network  |   AT, ÖSTERREICH
Plus 50  |   CZ, ČESKÁ REPUBLIKA
Employment Service of Slovenia, Maribor Regional Office  |   SI, SLOVENIJA

Weitere Infos

>> www.interreg-danube.eu/approved-projects/edigistars 
>> eDigiStars Broschüre

Folgen Sie dem Projekt auf unseren Social-Media-Kanälen:


Portraitfoto Timna Reisenberger, BA, BSc. – Projektmanagerin Kunststoff-Cluster, Business Upper Austria – die Standortagentur des Landes Oberösterreich

Timna Reisenberger, BA BSc.

Projektmanagement

Fachbereich: Jugend für die Technik
Bürozeiten: Mo-Mi 8:00 - 14:00 Uhr
                     Do 8:00 - 15:30 Uhr
                     Fr 8:00 - 13:00 Uhr

Mobil: +43 664 8481224
Tel.: +43 732 79810 5119

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden