Kooperatives Inhouse

Inhouse-Schulungen im Kunststoff-Bereich
Auf Anfrage können ALLE in diesem Katalog beschriebenen Schulungen als firmeninterne Inhouse-Training angeboten werden.

Gerne organisieren wir auch regional-firmenübergreifende Trainings. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, sofern es zu wenig Schulungsteilnehmer für ein firmeninternes Training in Ihrem Unternehmen gibt und Sie weitere interessierten Firmen zu einem Thema in Ihrer Region kennen.

Vorteile für Sie:

  • Sie bestimmen die Wahl des Seminarortes (Firmenstandort oder externe Location).
  • Es können firmenspezifische Besonderheiten diskutiert werden.
  • Das Trainingsprogramm kann auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.


Die folgenden Schulungen werden 2017 nicht als offene Schulungen angeboten, sondern können firmenintern in Ihrem Unternehmen für Ihren Mitarbeiterkreis abgehalten werden.

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG baut auf der Maschinenrichtlinie 89/392/EWG auf und ist deren Nachfolger. Sie wurde u.a. zum Schutz der europaweit immer zahlreicher beschäftigten, angelernten Arbeitskräfte geschaffen. Die Maschinenrichtlinie wird fälschlicherweise oft als verkaufshemmend betrachtet oder auch als reiner Bürokratismus abgetan. Dabei ist sie aber vielmehr eine Chance. Der Werkzeug- und Formenbauer wird angeleitet systematisch zu arbeiten und dabei Risiken ganz neu abzuwägen.

Zielgruppe
Diese Tagung richtet sich an Geschäftsführer und Bereichsleiter, Qualitäts- oder Sicherheitsbeauftragte und Konstrukteure von Werkzeugbaufirmen und Spritzgussfirmen bzw. jene Mitarbeiter, die mit der Erstellung der Begleitdokumentation von Werkzeugen beschäftigt sind.

Trainer / Bildungsträger
Heiko Semrau, VDWF

Die neue DIN 16742 „Kunststoff-Formteile; Toleranzen und Abnahmebedingungen“ liefert – nach dem die DIN 16901 zurückgezogen wurde – die Vorgaben für ein kunststoffgerechtes Konstruieren, Tolerieren und Fertigen. Sie stellt die technischen Parameter auf dem absolut neusten Stand bereit und trägt damit zur Optimierung des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses bei.

Zielgruppe
Technische Leitung, Kunststoffteile-Entwickler und -Anwender, Qualitätsmanagement

Trainer / Bildungsträger
DI Dirk Falke, Ingenieurbüro Falke, Gutachter, Sukow

Ingenieurbüro Falke

Kontakt für Ihr individuelles Angebot
Frau Michaela Lenhart BA MA
Kommunikation Kunststoff-Cluster
Tel. +43 (0)732 79810 – 5115,
kunststoff-cluster@biz-up.at

Foto: Michaela Lenhart, BA MA

Michaela Lenhart, BA MA

Cluster-Kommunikation

Fachbereiche: Marketing, Sponsoring, Eventorganisation, Schulungen

Mobil: +43 664 88495296
Tel.: +43 732 79810 5115