Biokunststoffe

Seit nunmehr über neun Jahren sind Bio-Kunststoffe einer der Schwerpunkte des Kunststoff-Clusters. Ausgehend vom internationalen Forschungsprojekt „CORNET Biopacking“, das seinen Schwerpunkt auf Verpackungen aus Polymilchsäure (PLA) legte, wurde das Thema seither kontinuierlich bearbeitet und vertieft. Im Fokus stehen dabei der Wissensaufbau und Know-how-Transfer zu den Klein- und Mittelbetrieben in Österreich.

 

Aktuelle Themen

  • Drop-in Lösungen
  • Newcomer: Polyethylenfuranoat (PEF)
  • Naturfaser-verstärkte Kunststoffe auf Basis Hanf oder Brennesselfasern

 

Aktivitäten

Als Klammer der Aktivitäten dient das „Biopolymer-Team“, ein Zusammenschluss von Clusterpartnern aus Gewerbe, Industrie und Forschung, die Biokunststoffe als Chance und Entwicklungsmöglichkeit sehen. Dieses Team trifft sich regelmäßig, um sich über aktuelle Entwicklungen und Trends auszutauschen und Inputs von Fachexperten aufzunehmen.

Biologisch abbaubare Kunststoffe werden vielfach in Gartenbau und Landwirtschaft eingesetzt. Bild: ecoplus
Der Newcomer PEF ist für die Herstellung von Kunststoffflaschen bestens geeignet. Bild: pixelio/Wolfgang Floedl