Werkzeugbau des Jahres 2017

08.11.2017

14 Finalisten stehen im Wettbewerb um denBranchenpreis »Excellence in Production«

Seit 14 Jahren präsentieren das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT die besten Werkzeug- und Formenbaubetriebe. In diesem Jahr beteiligten sich 292 Unternehmen am Wettbewerb. 15 von ihnen wurden von einem Expertenteam der beiden Institute gründlich untersucht und 14 durch eine unabhängige Jury für das Finale nominiert.

Die Preisverleihung an den »Werkzeugbau des Jahres 2017« findet am 22. November 2017 vor rund 250 Gästen im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt und ist Bestandteil des 17. Internationalen Kolloquiums »Werkzeugbau mit Zukunft«. Der Erstplatzierte wird den begehrten Pokal und die dazugehörige Urkunde vom Vorjahressieger, der Phoenix Contact GmbH & Co. KG, erhalten. Auch die Kategoriesieger werden auf der feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Die Finalisten zählen schon jetzt zu den besten Werkzeug- und Formenbaubetrieben im deutschsprachigen Raum. Sie haben sich in einem hartumkämpften Wettbewerbsumfeld bewiesen. So bewerten die Juroren die technologische Leistungsfähigkeit sowie organisatorische Aspekte der Unternehmen entlang der gesamten Prozesskette. Ein Expertenteam der beiden Aachener Institute besuchte die Unternehmen vor Ort und konnte sich dabei persönlich von ihrer Leistungsfähigkeit überzeugen. Erst dann nominierte die Jury die 14 besten Unternehmen für das Finale, aus dem schließlich der Gesamtsieger hervorgehen wird.

Auch ein KC-Partner hat es unter die Finalisten geschafft. In der Kategorie "Externer Werkzeubau über 50 Mitarbeiter" wurde die Die Firma Haidlmair GmbH in Nussbach (OÖ) nominiert. Wir drücken natürlich ganz fest die Daumen.

Der Kunststoff-Cluster unterstützt den diesjährige Wettbewerb und das 17. Internationale Kolloquium »Werkzeugbau mit Zukunft«.

Das Programm, alle anderen Finalisten und weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie unter www.excellence-in-production.de