Mit Stempeln in Europa erfolgreich

Selbstfärbestempel von COLOP
Selbstfärbestempel von COLOP
Bild: Colop
Optimierte Spritzerei bei COLOP
Optimierte Spritzerei bei COLOP.
Bild: Hilger

04.04.2017

Die 1980 von Karl Skopek in Wels gegründete Firma COLOP produziert einen Großteil seiner Stempelprodukte an seinem Stammsitz in Österreich bzw. im EU-Raum.

Heute ist COLOP einer der weltweit führenden Hersteller von modernen Stempelgeräten, mit weltweit rund 500 Mitarbeitern, 120 regelmäßig belieferten Exportmärkten und einer Exportquote von mehr als 98 Pozent. Eigene Vertriebsniederlassungen festigen das weltweite Vertriebsnetz. Das Produktsortiment – vorwiegend Kunststoff - und Metallselbstfärbestempel – umfasst eine große Auswahl an Modellen: vom Büro- bis zum Taschenstempel, vom Text- bis zum Datumsstempel und vom rechteckigen bis zum runden Stempel.

Optimierungsstrategie trägt Früchte
In den letzten Jahren wurden ein zweistelliger Millionenbetrag in die Erweiterung und Modernisierung der Spritzerei an den Standorten Wels und im tschechischen Borovany investiert. Durch Automatisierung der Materialzufuhr an beiden Standorten konnte die Manipulation von Rohmaterial auf nahezu Null reduziert werden. Zusätzlich zum Einsatz kommen gravimetrische Dosiersysteme für das Masterbatch und in die Maschinen eingebundene Kunststoffmühlen für durchgängiges Recycling. Zwischen den Werken gibt es heute keinen Transport von Kunststoffteilen mehr, die Teile werden nun in dem Werk gespritzt, in dem sie auch montiert werden. Durch Umstellung des Maschinenparks auf energieeffiziente elektrische Maschinen wurden Stromverbrauch und die Zykluszeiten teilweise wesentlich reduziert.

www.colop.at