Die SmartPower 350 – die größte der servohydraulischen Maschinenbaureihe von WITTMANN BATTENFELD

Die neue SmartPower 350
Die neue SmartPower 350
Bild: WITTMANN BATTENFELD

08.10.2015

Das Highlight von WITTMANN BATTENFELD auf der diesjährigen Fakuma in Friedrichshafen war die SmartPower 350. Mit dieser Maschine komplettiert WITTMANN BATTENFELD sein Produktprogramm der PowerSerie.

Die Maschinenbaureihe der SmartPower wurde bis zu einer Schließkraftgröße von 120 t erstmals auf der Fakuma 2014 vorgestellt. Jetzt wird diese Baureihe mit den Baugrößen von 160 bis 350 t komplettiert. 
 

Die SmartPower ist standardmäßig mit einem höchst energieeffizienten neuen Servohydraulikantrieb ausgestattet, der sich durch hohe Dynamik und Geräuscharmut auszeichnet. Darüber hinaus ermöglicht die Antriebstechnologie der SmartPower die Nutzung des für die EcoPower entwickelten KERS (Kinetic Energy Recovery System). KERS wandelt bei Bremsvorgängen kinetische Energie in elektrische Energie um, die zum Teil gespeichert, bei Parallelbewegungen von anderen Antrieben genützt, in die Zylinderheizung eingespeist oder zur Erzeugung der Steuerspannung herangezogen wird. Die gesamte Bremsenergie kann also vollständig innerhalb der Maschine genutzt werden.

 

Das Schließsystem der SmartPower ist mit einem zentral wirkenden Zylinderkolben ausgestattet. Die Hydraulikblöcke sind direkt auf der Schließseite integriert, wodurch eine sehr hohe Regelgenauigkeit und dynamische Bewegungsabläufe ermöglicht werden. Zwei symmetrisch angeordnete Fahrzylinder sorgen für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen.

 

Die Einspritzregelung erfolgt bei dieser Maschinenbaureihe über den hoch­dynamischen Servoantrieb. Die offene Bauweise der Maschine vereinfacht die Bedienung und das Arbeiten mit der Materialzuführung und –trocknung.

 

Mit der SmartPower wurde der Schließkraftbereich der hydraulischen Maschinenbaureihe von bisher 300 t bei der Vorgängerversion HM auf 350 t erhöht. Ebenso erhöht wurde das Stichmaß. Die SmartPower 350 ist mit großzügigen Werkzeugaufspannmaßen von 800 x 720 mm Holmabstand versehen, bei einer gleichzeitig sehr kompakten Stellfläche der Maschine.

 

Der offen gebaute Rahmen der SmartPower verfügt über einen offenen Ausfallbereich in drei Richtungen. Zur Entsorgung der Teile können problemlos Förderbänder eingebracht werden.

 

Eine weitere Besonderheit der SmartPower ist das leicht schwenkbare Spritzaggregat bis zur Baugröße 3400. Mit diesem schwenkbaren Spritzaggregat werden die Zugänglichkeit zu Düse und Schnecke und damit die Schneckenwartung deutlich erleichtert.


www.wittmann-group.com