COLLIN Produkt-Neuheiten auf der FAKUMA 2017

Neue Blasfolienanlage
Neue Blasfolienanlage
Bild: © Collin Lab & Pilot Solutions
Neue Medical Düse
Neue Medical Düse
Bild: © Collin Lab & Pilot Solutions

04.10.2017

In Halle 6 am Messestand A6-6305 zeigt die Collin GmbH auf der diesjährigen Fakuma eine umfassende Produktweiterentwicklung – die neue Blasfolienanlage mit zahlreichen innovativen Features sowie eine neue, vielfältig einsetzbare Düse

Neue Blasfolienanlage – technisch optimiert für perfekte Bubble
Komplett upgedatet präsentiert sich die Blasfolienanlage von Collin am Fakuma-Messestand. Denn die umfassend technisch und optisch optimierte Maschine liefert beste Blasfolien über die Collin Bubble Control.

„Weiterentwickelt wurden unter anderem die Abzugseinheit plus Flachlegung als auch der Wickler. Je nach Kundenwunsch können wir mit der neuen Anlage Kontakt-, Zentral- oder Zentralwickeln mit Spalt“, erklärt DI Dr. Friedrich Kastner, CEO Collin.

„Mit Hilfe der umfassenden Optimierung entstehen nahezu perfekte Wickel, die in Folge die Weiterverarbeitung für unsere Kunden erleichtern und zu noch besseren Produkt-Endergebnissen führen“, zeigt Kastner die Kundenvorteile auf.

„Außerdem wurde die Standardgeschwindigkeit von 30 m/min auf 50 m/min erhöht. Auf Wunsch geht auch noch mehr – um sich zum Beispiel bei Bedarf noch näher an Produktionsgeschwindigkeiten heran zu tasten“, so Corné Verstraten, CSO Collin.

Die Qualität der Folien wird permanent online über das COFIS Film Inspektionssystem überwacht.

Am Messestand in die Blasfolienanlage integriert und vielleicht etwas zweckentfremdet zeigt Collin eine weitere Produktneuheit – die neue Collin Düse.

Neue Düse – Modularer, flexibler Einsatz
„Modularität bis in jede Schicht – unsere Produktphilosophie spiegelt sich perfekt in unserer neuen Düse wider. Diese wird für die Herstellung von medizinischen Strängen und Katheterschläuchen eingesetzt. Zusätzlich ist die Düse so flexibel aufgebaut, dass Kunden sie auch zum Blasen von verschiedensten Folien einsetzen können“, erläutert DI Dr. Kastner.

„Das innovative, modulare Design erlaubt derzeit bis zu 9 Schichten. Streifen können dabei in jede gewünschte Schicht eingelagert werden. Möglich sind zwei, vier oder acht Streifen mit einer Breite jenach Wunsch. Zusätzlich kann die Geometrie der Streifen genau beeinflusst werden.“

Die Collin Düse ist für unterschiedlichste Polymere geeignet und kann als Schlauch-, Strang- oder Blasfoliendüse verwendet werden.

Entrance Extruder – das Einsteigermodell für Labor, F&E
Weiters zeigt Collin am Fakuma-Messestand einen E Extruder. Die Extruder Serie E Entrance stellt die kostengünstige Basisvariante dar, bestens geeignet für den Einstieg in die Extrusion. Die Anlagen sind für Laborbetrieb und F&E-Versuchsreihen ausgelegt.

Multi-Inspektion – Allrounder in Prüfung der Folienqualität
Die kompakte, robuste und kostengünstige Multi-Inspektion der Produktlinie Polytest Line dient der Analyse von verschiedenen Kunststoffen und Mischungen, aber auch der Aufbereitung von Virgin-Materialien, Compounds, Masterbatches oder Analyse von Kunststoffrezyklaten. Der modulare Aufbau des Messsystems ermöglicht die Anpassung der Messmethoden an die jeweiligen Anforderungen der Kunden.

Über drei Hauptmodule sind eine rheologische Schmelzecharakterisierung, eine optische Folieninspektion und eine mechanische Folienprüfung möglich:

  • zeitnahe Überwachung der Schmelzeviskosität in Form des MVR, iV-Wertes oder derscheinbaren Viskosität
  • statistische Fehlererkennung (Gels, Blackspots, …) an der Folie
  • Farbüberwachung an der Folie mittels CIE L*a*b System
  • Erkennung von Fremdpolymeren mittels NIR-Analyse
  • Ermittlung von Spannungs-Dehnungs-Werten im Folienzugversuch

Über eine vorgeschaltete Schmelzepumpe wird das Multi-Inspektionssystem mit einem konstanten Schmelzestrom versorgt und der notwendige Druck für die rheologische Charakterisierung aufgebaut. Die kompakte Bauform und die Optionen, die Multi-Inspektion online direkt am Extruder oder offline im Labor einzusetzen, überzeugen ebenso. Der modulare Aufbau der Multi-Inspektionseinheit lässt eine individuelle Konfiguration der Anlage zu, dennoch bleiben für den Kunden alle Optionen zur Nachbestückung offen.

Dr. Collin GmbH auf der Fakuma Halle 6 Stand A6-6305

www.drcollin.de