Werkzeugbau des Jahres 2017

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich kostenlos und anonym mit dem Wettbewerb zu vergleichen – es lohnt sich für Sie!

29.11.2016

Excellence in Production – das ist der jährlich vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT veranstaltete Wettbewerb, um den besten Werkzeugbau im deutschsprachigen Raum zu ermitteln.

Der Wettbewerb hat sich in der Branche des Werkzeug- und Formenbaus fest etabliert – im Jahr 2017 suchen das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT bereits zum 14. Mal den Werkzeugbau des Jahres.

Sie haben als Unternehmen oder Fachabteilung aus dem Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau die Gelegenheit sich durch die Teilnahme am Wettbewerb »Excellence in Production« kostenlos und anonym mit dem Wettbewerb zu vergleichen und Ihre eigenen Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten zu erfahren.

Frischer Wind im Wettbewerb
Der Wettbewerb wird erstmalig in zwei Phasen durchgeführt. Zur Bewertung der Leistungsfähigkeit der Unternehmen sind im Rahmen der ersten Wettbewerbsphase eine Auswahl zentraler Fragen bis zum 1. März auszufüllen. Im direkten Anschluss erhalten die teilnehmenden Unternehmen eine Kennzahlenauswertung, wodurch eine erste Einordnung im Vergleich zum Wettbewerb durchgeführt wird.
In der unmittelbar anschließenden zweiten Wettbewerbsphase können Unternehmen den restlichen Teil des Fragebogens bis zum 1. Mai ausfüllen.
Um sich für einen möglichen Vor-Ort-Besuch des Expertenteams von WZL und IPT qualifizieren zu können, ist die Teilnahme an beiden Wettbewerbsphasen verpflichtend.

Zudem wird der bisher sehr umfangreiche Fragebogen überarbeitet. Hierdurch wird der Aufwand zur Teilnahme am Wettbewerb für alle Unternehmen reduziert, ohne dass die Aussagekraft der Auswertung verändert wird. Insbesondere kleineren Werkzeugbaubetrieben wird damit die Teilnahme am Wettbewerb erleichtert.

Eine weitere Neuheit im Wettbewerb stellen zwei zusätzliche Vor-Ort-Besuche dar. Neben den bisherigen Unternehmensbesuchen bei den jeweils besten Unternehmen in allen Wettbewerbskategorien wird das Expertenteam zwei weitere Unternehmensbesuche „außer der Reihe“ durchführen.

Die zusätzlichen Vor-Ort-Besuche werden unter allen Teilnehmern ausgelost.

Die besten Unternehmen aus vier Kategorien werden von Experten des WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer IPT vor Ort analysiert. In einer feierlichen Preisverleihung werden die Kategoriesieger geehrt und der Gesamtsieger im Wettbewerb zum "Werkzeugbau des Jahres" gekürt.

Registrieren Sie sich noch heute unverbindlich unter www.excellence-in-production.de und laden Sie sich eine beispielhafte Kennzahlenauswertung herunter.