ViCE-Hub - Initiative Wertschöpfung durch Kreislaufwirtschaft

ÖLI - Altölsammelbehälter aus Kunststoff
ÖLI - Altölsammelbehälter aus Kunststoff
Bildquelle: ÖLI
..
Projektumsetzungszeitraum 2018-2020

11.01.2018

Brancheninitiative ViCE-Hub- Value-Implementation by Circular Economy Hub
Als Kunststoffbranche und Kunststoffstandort sind wir gefordert aufzuzeigen, wo es Möglichkeiten gibt Kunststoffe aus Sammelsystemen wieder zu hochwertigen Produkten zu machen. Das österreichische Technologie und Prozesswissen zu bündeln und Wertschöpfung daraus zu generieren ist eine große Chance, die es zu nutzen gilt. Werden Sie aktiver Teil unserer Brancheninitiative!

ViCE-Hub Aktivität: Upper Cycling Austria „Coming Home“
Das Projekt zielt darauf ab, regionale Stoffkreisläufe in Kooperation mit der Industrie, den regionalen Sammelsystemen wie LAVU, ARA oder Gelber Sack, aber auch Brand Ownern aus unterschiedlichsten Bereichen in einem Cradle2Cradle Ansatz nachhaltig und regional zu schließen. Im Fokus stehen Post Consumer Recycling Ströme.

Dreisäulenmodell:

  • Säule 1 - Initiierung und Sensibilisierung:
    Anhand konkreter und saisonal passender Produkte sollen über die Altstoffsammelzentren Produkte aus Recycling (Post Consumer Ströme) mit einer Info-Broschüre an den Konsumenten zurückgegeben werden.
    Projektideen zu passenden Produkten werden bereits gesammelt.
    Kick Off Beispiel: ÖLI - Altölsammelbehälter aus Kunststoff: www.oeli.info (Der ÖLI ist ein etabliertes Altölsammelsystem der LAVU in Oberösterreich.)
     
  • Säule 2 - Wertschöpfungsfootprint
    Durch den Einsatz von Rezyklaten aus regionalen Stoffströmen sollen aus Unternehmen Beispiele gesammelt werden, wo Produkte aus Post-Consumer Stoffströmen technisch und auch im Sinne der geforderten Produktperformance umsetzbar sind. Diese Beispiele dienen als Best-Practice und Branchensensibilisierung. Eine Veranschaulichung über Umweltbilanzen soll den Impact aufzeigen, der damit erreicht werden kann.
     
  • Säule 3 - Kooperationsprojekte im Fokus
    Zur LIT Factory der JKU, dem Rec2Tec Prozess der MUL und TCKT und weiteren eingebundenen Forschungspartnern wird es auf Basis eines optimierten Begleitprozesses Unterstützung für Firmen und Konsortien in Hinblick auf die Machbarkeit und Umsetzung einer Werkstoffänderung auf kreislaufbasierte Polymere geben.
    Diese Projekte werden durch die Cluster, F&E Partner, sowie weitere eingebundene Experten in einer breiten Maßnahmenlandkarte aufgebaut und über mögliche Förderinstrumente unterstützt.


Sie sind an einer Teilnahme an der Clusterinitiative Value Implementation by Circular Economy Hub „ViCE-Hub“ interessiert und möchten die Initiative Upper Cycling Austria „Coming Home“ mit dem Fokus auf Kunststoffe unterstützen? - Dann finden Sie hier weitere Informationen