Innovation durch Kooperation

„Wir bringen Unternehmen zusammen“
Bild: sdecoret/Fotolia

07.12.2017

Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen zu forcieren, darauf zielen die Aktivitäten im Kunststoff-Cluster hauptsächlich ab. Durch Kooperation über Unternehmensgrenzen hinweg, entsteht ein Mehrwert für die einzelnen Unternehmen.

„Wir sind das österreichische Kompetenzzentrum für Kooperation in der Kunststoff-Branche“, sagen die Cluster-Manager der Büros in Ober- und Niederösterreich Wolfgang Bohmayr und Harald Bleier unisono. „Die Cluster-Unternehmen stehen im Wettbewerb miteinander oder sind über Kunden-Lieferanten-Beziehungen verknüpft. Unsere Aufgabe ist es, die Zusammenarbeit der Unternehmen untereinander und mit wissenschaftlichen Einrichtungen zu unterstützen.“ Das Team des Kunststoff-Clusters hat mittlerweile fast 20-jährige Erfahrung, Menschen aus unterschiedlichen Unternehmens-und Innovationskulturen zusammenzubringen und Synergien ausfindig zu machen.

Unsere Aufgabe ist es auch, Forschungsergebnisse aus dem akademischen Bereich zu den Firmen überzuleiten.“

Cluster-Manager Wolfgang Bohmayr

"Wer mitmachen will, muss auch Zeit investieren und sich aktiv mit den Projekten auseinandersetzen.“

Cluster-Manager Harald Bleier

Kooperationen machen sich „bezahlt“
Der Kunststoff-Cluster unterstützt auch dabei, Fördermöglichkeiten für innovative Vorhaben auszuloten. Für sogenannte Cluster-Kooperationsprojekte stehen dazu eigene Fördermittel der Länder Oberösterreich und Niederösterreich zur Verfügung. „Uns ist es wichtig, für die Unternehmen die optimalste Förderschienezu finden. Das muss nicht immer zwingend eine Clusterförderung sein“, sagt Wolfgang Bohmayr. In Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen der Standortagenturen Business Upper Austria und ecoplus werden die besten Finanzierungen für die Vorhaben ausgewählt.

Projekt-Unterstützung durch Cluster-Team
Neben der Beratung über alternative Fördermöglichkeiten informieren die Cluster-Mitarbeiter auch über die zu beachtenden Rahmenbedingungen bei Cluster-Kooperationsprojekten. Sollten Unternehmen noch geeignete Projektpartner suchen, kann dies über KC-Medien ausgeschrieben werden oder ein Cluster-Mitarbeiter recherchiert im Netzwerk persönlich. Auch bei unverbindlichen von Clusterteam organisierten Treffen zu aktuellen Themen finden sich Projekt-Interessenten zusammen. Bei Förderantrag, Abwicklung oder Projektmeetings sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit bietet der Cluster bei Bedarf Unterstützung an.

So können Sie innovative Ideen erfolgreich in Kooperationen umsetzen:

  • Cluster-Kooperationsprojekte
    Mindestens drei Unternehmen (darunter Klein- und Mittelunternehmen) arbeiten gemeinsam an Technologie- und Organisationsprojekten. Den Firmen stehen sowohl Fördermittel als auch die Unterstützung des Clusters für unterschiedliche Projektmanagement-Dienstleistungen zur Verfügung.

  • Nationale und internationale Projekte
    Die Zusammenarbeit von Unternehmen und Institutionen zu unterschiedlichen Themen wird von nationalen und internationalen Förderschienen (Mittel aus EU, Bund und Land) unterstützt und vom Cluster begleitet.

  • Special Interest Groups
    Unter der Projektleitung des Clusters arbeiten Unternehmen gemeinsamin einer Interessensgruppe an neuen Themengebieten, wie z.B. einer neuen Technologie, um diese weiter zu entwickeln und öffentlich sichtbarer zu machen.

  • Erfahrungsaustauschrunden (ERFA -Runden)
    Eine geschlossene Gruppe von Unternehmen trifft sich mehrmals pro Jahr zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu einem gemeinsam definierten Thema. Die ERFA-Runde wird vom Clusteror ganisiert und moderiert.

  • Vertriebs- und Internationalisierungsaktivitäten
    Der Cluster organisiert Studienreisen, Lieferantentage oder gemeinsame Messeauftritte von Partnerunternehmen, um den Zugang zu neuen Märkten zu erleichtern.

  • Firmenübergreifende Öffentlichkeitsarbeit
    Mit Unterstützung des Clusters werden Medienkooperationen initiiert, gemeinsame Pressekonferenzen organisiert, Preise und Awards verliehen und gemeinsame Events durchgeführt.

Foto: Ing. Wolfgang Bohmayr

Ing. Wolfgang Bohmayr

Clustermanagement

Leitung Büro Linz

Mobil: +43 664 88495307
Tel.: +43 732 79810 5114
Foto: Ing. Harald Bleier

Ing. Harald Bleier

Clustermanagement

Leitung Büro Niederösterreich

Mobil: +43 664 9450250
Tel.: +43 2742 9000 19672