6. Neujahrstreffen der Formen- und Werkzeugbauer

Traditionelles Neujahrstreffen der Formen- und Werkzeugbauer
Rund 35 Teilnehmer trafen sich beim traditionellen Neujahrstreffen der Formen- und Werkzeugbauer.
Bilder: ecoplus/Business Upper Austria

25.01.2017

Am 23. Jänner 2017 trafen sich rund 35 Teilnehmer beim traditionellen Neujahrstreffen der Formen- und Werkzeugbauer in der Luftburg im Wiener Prater.

Dieses jährliche Treffen ist nicht nur ein ‚Come Toghether‘ von Werkzeugbau Experten, sondern bietet auch Möglichkeiten sich über aktuelle Themen und Projekte zu informieren.

Nach einer kurzen Vorstellung und Einführung durch Joachim Zinnöcker von Meusburger Georg GmbH & Co KG ging es zum Impulsvortrag der PSG Plastic Service GmbH. Hier stellte Thomas Pfandl " Neuentwicklungen und Produkte aus der Heißkanal- und Regeltechnik" vor.

Walter Friesenbichler von der Montanuniversität Leoben referierte im Anschluss über das Projekt "CORNET CARACOAT – Innovative Beschichtung für Formen und Werkzeuge". Dieses Projekt, bei dem Partner aus Österreich und Deutschland eine neuartige Werkzeugbeschichtung entwickeln, bietet interessierten Unternehmen noch die Möglichkeit sich dem Konsortium anzuschließen und Ihre Anwendungsfälle einzubringen. Für nähere Infos über das Projekt und Beteiligungsmöglichkeiten steht DI Thomas Gröger (Mobil: +43 664 8482697, t.groeger@ecoplus.at) vom Kunststoff-Cluster gerne zur Verfügung.

Im Anschluss an die Vorträge luden die Meusburger Georg GmbH & Co KG und der Kunststoff-Cluster zum Networking beim gemeinsamen Stelzenessen ein.

Ein gelungener Abend und eine Tradition die im nächsten Jahr bestimmt fortgesetzt wird. Bis dahin erwartet die Formen- und Werkzeugbauer aber noch ein spannendes Jahr 2017 und auch viele weitere Aktivitäten des Kunststoff-Clusters.